https://www.faz.net/-gqz-96vfk

Filmstart „Black Panther“ : Aus dem Hinterhalt abstimmen

  • -Aktualisiert am

Um ihn geht es: „Black Panther“ startet in der kommenden Woche in den Kinos. Bild: AP

Der Film „Black Panther“ ist noch nicht im Kino, da gibt es schon massig negative Zuschauerwertungen. Die könnten manipuliert sein. Hat es mit Rassismus zu tun?

          3 Min.

          „Black Panther“ ist ohne Zweifel einer der am sehnlichsten erwarteten Superhelden-Filme der letzten Jahre. Der Film des jungen amerikanischen Regisseurs Ryan Coogler bietet alles, was sich Fans des Genres nur wünschen können: eine gehörige Portion Action, Spezialeffekte, an denen man sich kaum sattsehen kann, und eine Besetzung, die unter anderem mit Lupita Nyong’o, Forest Whitaker und Angela Bassett einige der besten afroamerikanischen Schauspieler auf die Leinwand bringt. Bis heute standen die Kritiken unter einem Embargo, jetzt sind die ersten erschienen, durchweg positiv, ja teils euphorisch.

          Doch es gibt auch andere Reaktionen. Wie der „Hollywood Reporter“ berichtete, hat eine Facebook-Gruppe mit dem recht ungelenken Namen „Down with Disney’s Treatment of Franchises and its Fanboys“ kürzlich dazu aufgerufen, den Film auf der Website „Rotten Tomatoes“ – bekannt für ihre Filmbewertungen – niederzumachen. Das erklärte Ziel: die Seite so lange mit schlechten Zuschauerbewertungen zu fluten, bis der Film als „rotten“ eingestuft wird – „Rotten Tomatoes“ sind Kennzeichnungen für einen Film, von dem Cineasten lieber die Finger lassen sollten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Hat sein Päckchen geschnürt: Hermann Gerland verlässt den FC Bayern

          Trainerabschied bei den Bayern : Mia san weg

          Wenn Klose öffentlich redet, dann hat er auch was zu sagen. Und wenn Gerland geht, dann will das was heißen. Doch abseits von Stilfragen kann man beim FC Bayern einen Wandel erkennen.