https://www.faz.net/-gqz-ohrf

Fernsehen : CNN stellt deutsches Regionalprogramm ein

  • Aktualisiert am

Der amerikanische Nachrichtensender CNN hat zum 1. Januar sein regionales Programmfenster für Deutschland eingestellt. Die deutschsprachige Sendung passe nicht mehr in die Programmstrategie, heißt es.

          Der amerikanische Nachrichtensender CNN hat zum 1. Januar sein regionales Programmfenster für Deutschland eingestellt. Die fünfzehnminütige deutschsprachige Sendung mit Nachrichten aus der Bundesrepublik, die seit 1997 dreimal täglich ausgestrahlt wurde, passe nicht mehr in die Programmstrategie, sagte CNN-Sprecherin Amelie Heinrichsdorff am Montag in Berlin. Sie bestätigte damit einen Bericht des „Tagesspiegels“ (Dienstag-Ausgabe).

          Im Gegenzug werde CNN die Berichterstattung aus Deutschland verstärken. Deutschland stelle 25 Prozent aller Zuschauer des CNN-Programms für Europa, den Nahen Osten und Afrika. Die Zuschauer von CNN erwarteten kein deutschsprachiges Programm, begründete Heinrichsdorff die Entscheidung. Das Programmfenster sei nicht mehr so stark von den Zuschauern angenommen worden. CNN Deutschland wurde in Koproduktion mit der Deutschen Fernsehnachrichten Agentur (DFA) in Berlin hergestellt.

          Weitere Themen

          Heute stellen wir gemeine Sachen an

          Kinocharts : Heute stellen wir gemeine Sachen an

          Grinch vor Grindelwald: Auch am dritten Adventswochenende teilen sich zwei Schurken die vorderen Plätze der Kinocharts. Nur in Nordamerika hat ein Superheld die Nase vorn.

          Gott ist krass

          Rapper Serious Klein : Gott ist krass

          Ein deutscher Rapper, der nicht vom Gangsterleben singt, sondern von Jesus, der Hackbraten zubereiten kann und studiert? Im Zug mit dem Musiker Kelvin Boakye alias Serious Klein.

          „Herbstsonate“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Herbstsonate“

          „Herbstsonate“, 1978. Regie: Ingmar Bergman. Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Lena Nyman.

          Topmeldungen

          Vielen Österreichern mit türkischen Wurzeln wird vorgeworfen heimlich wieder türkische Staatsbürger wieder geworden zu sein.

          FAZ Plus Artikel: Doppelte Staatsbürgerschaft : Die geheimnisvolle Liste

          Mahmuts Eltern kamen vor mehr als vierzig Jahren aus der Türkei nach Österreich und gaben die türkische Staatsbürgerschaft auf. Nun wirft die FPÖ den Bürgern mit türkischen Wurzeln vor, keine Österreicher zu sein. Doch „wie beweist man, dass man kein Türke ist?“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.