https://www.faz.net/-gqz-9lwz7

Star Wars : Erster Trailer für Episode IX veröffentlicht

  • Aktualisiert am

Rey (Daisy Ridley) spielt auch in Episode IX eine Hauptrolle Bild: AP

Der erste Trailer ist da und enthüllt den Titel der neunten Star-Wars-Episode. Bis sie allerdings in deutschen Kinos zu sehen ist, müssen Fans noch acht Monate warten.

          Bis zum Kinostart von „Star Wars: Episode IX“ im Dezember müssen sich die Fans noch einige Monate gedulden, doch der erste Trailer gibt nun Einblick in die Fortsetzung der Sternen-Saga. Regisseur J.J. Abrams und Stars wie Daisy Ridley, John Boyega und Oscar Isaac stellten am Freitag bei der laufenden „Star Wars Celebration“-Messe in Chicago das zweiminütige Video zu „Star Wars 9“ mit dem Untertitel „The Rise of Skywalker“ vor.

          Darin kämpft Rey (Ridley) mit einem Lichterschwert in einer riesigen Wüste. Kylo Ren (Adam Driver) und Finn (Boyega) kommen in den Szenen vor, ebenso Chewbacca am Steuer des Millennium Falken. Kurz ist auch die 2016 gestorbene Schauspielerin Carrie Fisher zu sehen. Abrams verwendet bisher unveröffentlichtes Drehmaterial von „Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht“ (2015) mit Fisher in ihrer berühmten Rolle als Leia Organa.

          Abrams zufolge knüpft der neunte und letzte Teil der aktuellen Trilogie zeitlich mit etwas Abstand an den Vorgänger „Star Wars: Die letzten Jedi“ (2017) an.

          Das erste Sternenkrieger-Abenteuer (1977) wurde von George Lucas inszeniert. Mit „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ hatte Abrams 2015 eine neue Trilogie ins Leben gerufen. Im Dezember 2017 lieferte Regisseur Rian Johnson mit „Star Wars: Die letzten Jedi“ den zweiten Teil der Kinoreihe, für den Carrie Fisher noch vor der Kamera stand. Der neunte „Star Wars“-Film unter der Regie von Abrams soll Mitte Dezember in die Kinos kommen.

          Weitere Themen

          Zwischen Horrorfilm und Neorealismus Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Wo ist Kyra?" : Zwischen Horrorfilm und Neorealismus

          "Wo ist Kyra?" von Fotograf Andrew Dosunmu ist ein Hollywood-Film und Arthouse zugleich. Und beides auch wieder nicht. Denn die Zielgruppen beider Genre müssen sich an etwas gewöhnen, das sie sonst ablehnen. Warum der Film sowohl inhaltlich als auch künstlerisch sehenswert ist, verrät F.A.Z.-Redakteur Dietmar Dath.

          Sie finden mich also gruselig?

          Erzählungen von Joey Goebel : Sie finden mich also gruselig?

          Ein Stalker wirft sich einem anderen in den Weg, eine Lehrerin holt ihren Lieblingsschüler von einer Party ab: In „Irgendwann wird es gut“ hat Joey Goebel eine neue Balance von Satire und Zärtlichkeit gefunden.

          Die Drift nach oben Video-Seite öffnen

          Landkarte des Kunstmarkts : Die Drift nach oben

          Die Preise für Kunst sind absurd? Nein. Sie sind das realistische Abbild des globalen Reichtums. Eine Landkarte des Kunstmarkts, der in Wirklichkeit schrumpft und nur knapp dem Umsatz von Rewe entspricht.

          Topmeldungen

          Mehrbelastung : Die neue Grundsteuer schafft viele Verlierer

          Die Reform der Grundsteuer hat zum Ziel, die Steuerzahler zukünftig nicht mehr zu belasten. Doch selbst wenn die Städte den Hebesatz anpassen, zahlen manche mehr.

          Streit um May-Nachfolge : Johnson schlägt zurück

          Boris Johnson stand im Verdacht, den Medien ausweichen zu wollen, nun stellt er sich ihnen jedoch immer öfter. Das zeigt aber auch, dass er ins Stocken gerät, wird er auf exakte Zahlen und Fakten angesprochen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.