https://www.faz.net/-gqz-9izgx

Oscar-Nominierungen : Ein Favorit namens „The Favourite“

  • Aktualisiert am

Für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert: Emma Stone in „The Favourite“. Der Film geht mit zehn Nominierungen als großer Favorit ins Oscar-Rennen. Er hat zudem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien Bester Film, Kamera und Regie. Bild: AP

Mit zehn Nominierungen geht Yorgos Lanthimos’ „The Favourite“ ins Rennen um die Oscars – gleichauf mit Alfonso Cuaróns „Roma“, der in der Kategorie „Bester nicht-englischsprachiger Film“ mit einer deutschen Produktion konkurriert.

          Mit je zehn Nominierungen gehen die Filme „The Favourite - Intrigen und Irrsinn“ und „Roma“ als große Favoriten in das Oscar-Rennen. Beide haben unter anderem Chancen auf Auszeichnungen in den Kategorien Bester Film, Kamera und Regie. Das gab die Oscar-Akademie am Dienstag bekannt. Insgesamt wurden acht Werke in der wichtigsten Kategorie „Bester Film“ nominiert. Dazu gehören „Black Panther“, „Green Book - Eine besondere Freundschaft“ und „Bohemian Rhapsody“.

          Auch der deutsche Beitrag „Werk ohne Autor“ nahm im Oscar-Rennen die nächste Hürde. Das Künstlerdrama von Florian Henckel von Donnersmarck ist einer von fünf Anwärtern in der Sparte „nicht-englischsprachiger Film“. Außerdem gab es eine Nominierung für die Kameraarbeit von Caleb Deschanel. Es ist die zweite Oscar-Chance für Donnersmarck. Mit dem Stasi-Drama „Das Leben der Anderen“ holte er 2007 bereits den Auslands-Oscar nach Deutschland. Zu den Konkurrenten beim Auslands-Oscar gehören dieses Jahr unter anderem die Filme „Roma“ (Mexiko) und „Cold War“ (Polen).

          Bei den Regisseuren haben Alfonso Cuarón („Roma“), Yorgos Lanthimos („The Favourite“) und Spike Lee („BlacKkKlansman“) Chancen auf einen Oscar. Sie gehören zu den fünf Nominierten in dieser Kategorie. Christian Bale („Vice“) und Viggo Mortensen („Green Book“) zählen zu den fünf Nominierten für den Oscar als bester Hauptdarsteller. Als beste Hauptdarstellerinnen gehen neben anderen Lady Gaga („A Star Is Born“) und Yalitza Aparicio („Roma“) ins Rennen.

          Die Oscar-Trophäen werden am 24. Februar in Hollywood zum 91. Mal vergeben.

          In den Sparte „nicht-englischsprachiger Film“ und beste Regie für einen Oscar nominiert: Szene aus „Roma“ von Alfonso Cuarón Bilderstrecke

          Die Oscar-Nominierungen in den wichtigsten Sparten:

          Bester Film:

          Beste Regie:

          Beste Hauptdarstellerin:

          Bester Hauptdarsteller:

          Beste Nebendarstellerin:

          • Amy Adams („Vice: Der zweite Mann“)
          • Regina King („If Beale Street Could Talk“)
          • Emma Stone („The Favourite - Intrigen und Irrsinn“)
          • Rachel Weisz („The Favourite - Intrigen und Irrsinn“)
          • Marina de Tavira („Roma“) 

          Bester Nebendarsteller:

          Bester fremdsprachiger Film:       

          Weitere Themen

          Der „Boss“ wird 70 Video-Seite öffnen

          Bruce Springsteen : Der „Boss“ wird 70

          Die amerikanische Rocklegende Bruce Springsteen wird 70 Jahre alt. Mit Klassikern wie „Born in the USA“ oder „Dancer in the Dark“ gilt der „Boss“ als Stimme Amerikas seiner Zeit und Spiegelbild des amerikanischen Zeitgeistes.

          Topmeldungen

          Vor UN-Klimagipfel : Jetzt muss endlich gehandelt werden

          Angela Merkel und ihre Regierung reisen mit einem Plan nach New York, mit dem sie nicht als Vorkämpfer fürs Klima zurückkehren werden. Nur guten Willen zeigen – das genügt nicht mehr. Die neuen Klimaberichte sind alarmierend.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.