https://www.faz.net/-gqz-9o3pr

Kinocharts : Die Welt rettet sich nicht von allein

  • Aktualisiert am

Kampfstark: Tessa Thompson und Chris Hemsworth in „Men in Black: International“ Bild: Giles Keyte/Sony/Columbia Pictures via AP

Mit ihrer jüngsten Mission haben sich die „Men in Black“ an die Spitze der nordamerikanischen Kinocharts gesetzt. Hierzulande sind ihnen noch Verwicklungen um eine Wunderlampe im Weg.

          Der Disney-Film „Aladdin“ hat in seiner vierten Einspielwoche den ersten Platz der offiziellen deutschen Kinocharts behauptet. Mit weiteren 140.541 Besuchern kommt der Film von Regisseur Guy Ritchie mittlerweile auf mehr als 1,25 Millionen Zuschauer in Deutschland, wie Media Control mitteilte.

          Die Science-Fiction-Komödie „Men in Black: International“ startet mit 112.622 Besuchern zwischen Donnerstag und Sonntag auf dem zweiten Platz. Auf der Drei steht unverändert „John Wick: Kapitel 3“ (70.996 Besucher), Chad Stahelskis Actionfilm mit Keanu Reeves, in dem sich ein Auftragskiller diesmal gegen die versammelte Kollegenschaft zur Wehr setzen muss, deren Assassinen-Kodex er verletzt hat.

          Vom zweiten auf den vierten Platz rutscht der Science-Fiction-Film „X-Men: Dark Phoenix“ (59.282). In dem hochkarätig besetzten Actionfilm spielt Jungstar Sophie Turner („Game of Thrones“) die junge Jean Grey, die nach dem vermeintlichen Unfalltod ihrer Eltern unter der Obhut von Professor Charles Xavier (James McAvoy) im Internat der Superbegabten aufwächst. Fünfter ist „Rocketman“, die Filmbiografie über Pop-Superstar Elton John (59.048), die Regisseur Dexter Fletcher nach dem Erfolg seines Freddie-Mercury-Film „Bohemian Rhapsody“ drehte.

          In Nordamerika haben die „Men in Black“ die Spitze der Kinocharts erobert. Der neue Film der Reihe spielte an den Kinokassen in den Vereinigten Staaten und Kanada an ihrem Auftaktwochenende rund 28,5 Millionen Dollar (etwa 25,4 Millionen Euro) ein und belegte damit den Spitzenplatz, wie der „Hollywood Reporter“ berichtete.

          Vorwochensieger „Pets 2“ rutschte mit 23,8 Millionen Dollar auf den zweiten Platz. Der Animationsfilm handelt von den Abenteuern von Haustieren, wenn ihre Besitzer nicht zu Hause sind. Disneys Neuverfilmung des Märchens „Aladdin“ hielt sich mit rund 16,7 Millionen Dollar auf dem dritten Rang.

          Dahinter landete die Superhelden-Comic-Verfilmung „X-Men: Dark Phoenix“ mit 9 Millionen. Auf dem fünften Rang hielt sich der Film „Rocketman“ über das Leben von Popstar Elton John mit rund 8,8 Millionen Dollar. Einen enttäuschenden Start legte die Neuverfilmung der Action-Komödie „Shaft“ hin. Der Film mit Samuel L. Jackson spielte nur rund 8,3 Millionen Dollar ein und landete in seiner ersten Woche auf dem sechsten Rang.

          Weitere Themen

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Mehr Labilität wagen!

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Topmeldungen

          Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hat sich jüngst auf einer Reise durchs Silicon Valley inspirieren lassen.

          Gaia-X : Göttername für Altmaiers europäische Super-Cloud

          Die vernetzte Industrie muss mehr Daten verarbeiten. Der deutsche Wirtschaftsminister will darum eine Alternative zu Amazon und Microsoft schaffen – jetzt stehen die Eckpunkte fest.

          TV-Kritik: Maybrit Illner : Mehr Labilität wagen!

          Zehn Tage vor zwei Landtagswahlen im Osten kehrt Maybrit Illner mit ihrer Talkshow aus den Ferien zurück. Dabei stiftet sie einen fruchtbaren Streit – mit überraschendem Ergebnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.