https://www.faz.net/-gqz-9rcsf

Interview zu „Downton Abbey“ : „Das ist schon Weltflucht“

Ein großes Familientreffen: Edith (Laura Carmichael) besucht ihr Elternhaus Downton Abbey, Lord Grantham (Hugh Bonneville) bespaßt die Enkelin. Bild: AP

„Downton Abbey“ kommt ins Kino: Ein Gespräch mit den Schauspielern Hugh Bonneville und Laura Carmichael über die vom Brexit befeuerte Sehnsucht nach einer heilen Vergangenheit, Freuden des Ruhms und verrückte Fans in Amerika.

          5 Min.

          Seit Weihnachten 2015 haben wir nichts mehr von den adeligen Crawleys und ihrer Dienerschaft auf „Downton Abbey“ gehört. Nun kehrt das Personal der Serie zurück, in einem Kinofilm. Wie war es für Sie, wieder Lady Edith und Lord Grantham zu spielen und all ihre Kollegen wiederzusehen?

          Laura Carmichael: Es war großartig. Ein Filmdreh braucht so viel weniger Zeit als eine Serie, deshalb hatten wir eigentlich durchgehend Spaß.

          Hugh Bonneville: Ja, weil wir wussten, dass das diesmal nicht Monat für Monat für Monat so weitergehen würde. Es war wie ein großes Familientreffen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ja, wohin fährt er denn: Der neue Bahnhof in Naivasha wird eröffnet.

          Bahnprojekt Kenia : Geht ein Zug nach Nirgendwo

          Eine Zugverbindung der kenianischen Hafenstadt Mombasa bis in Ugandas Hauptstadt Kampala: Das war der Plan von Kenias Regierungschef Kenyatta. Doch das Projekt droht spektakulär zu scheitern. Profitieren könnte China.
          Bram Schot

          F.A.Z. Exklusiv : So spart Audi gegen die Krise

          Rund 15 Milliarden Euro sollen in den kommenden Jahren eingespart werden. Die Werke in Ingolstadt und Neckarsulm wird es wohl besonders hart treffen. Audi-Chef Schot sagt, er habe aber klare Vorstellungen, wie die Beschäftigung gesichert werden kann.