https://www.faz.net/-gqz-t3lb

„Das As der Asse“ : Frankreichs Komödien-Spezialist Gérard Oury tot

  • Aktualisiert am

Er drehte mit Louis de Funès, Pierre Richard und Jean-Paul Belmondo, und seine Komödien waren Kassenschlager: An diesem Donnerstag starb der französische Regisseur Gérard Oury im Alter von 87 Jahren in Saint-Tropez.

          Der französische Regisseur Gérard Oury, Spezialist für erfolgreiche Filmkomödien, ist tot. Oury, der mit Louis de Funès, Pierre Richard und Jean-Paul Belmondo eine Reihe von Kassenschlagern drehte, starb an diesem Donnerstag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Saint-Tropez an der Côte d'Azur. Das teilte sein Agent mit.

          Oury entwickelte seine Kunst der publikumswirksamen Komik mit einer Fülle von Gags in den 60er Jahren. Er drehte Erfolgsfilme wie „Drei Bruchpiloten in Paris“ und „Die Abenteuer des Rabbi Jakob“ mit Louis de Funès sowie „Das As der Asse“ mit Belmondo. 1998 wurde er in die Pariser Akademie der Schönen Künste gewählt. Meist schrieb Oury selbst das Drehbuch zu seinen Filmen, die Besucherrekorde brachen. Er wird am Montag auf dem Pariser Friedhof Montparnasse im Familiengrab beigesetzt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bayern 3:3 in Amsterdam : „Ein sensationell gutes Spiel“

          Beim 3:3 der Münchner in Amsterdam spielt der Fußball verrückt. Trainer Niko Kovac ist zufrieden. Doch die Partie offenbart einige Baustellen beim FC Bayern. Vor allem einer spricht sie an.

          Vor EU-Gipfel in Brüssel : Maas bleibt hart bei Brexit-Vertrag

          Nach ihrem überstandenen Misstrauensvotum will Theresa May das Brexit-Abkommen in Brüssel nachverhandeln – doch dafür sieht die Bundesregierung kaum Chancen. Man sei „auf alles vorbereitet“, sagt der Außenminister.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.