https://www.faz.net/-gs6

Verhoevens „Benedetta“ im Kino : Ihr Christus war eine Frau

Paul Verhoevens Film „Benedetta“ erzählt die Geschichte einer Nonne aus dem siebzehnten Jahrhundert. Dabei interessiert er sich weniger für das tragische Leben seiner Heldin als für die Schauwerte, die er ihm abgewinnen kann.

Jane Campion im Gespräch : Wenn das Gras zu grün ist

Für „The Piano" wurde ihr als erster Frau in Cannes eine Goldene Palme verliehen, für „The Power of the Dog“ unlängst in Venedig ein Silberner Löwe. Ein Gespräch mit der Regisseurin Jane Campion.

Wort des Jahres : Staatliches Versagen beschwichtigen

Die Kür zum „Wort des Jahres“ ist diesmal besonders ärgerlich: „Wellenbrecher“ zeugt wie das zweitplazierte „SolidAHRität“ vom Geist der Beschwichtigung angesichts staatlichen Versagens.

Intendantenwahl beim HR : Wählt Krupp!

Die Rundfunkräte des Hessischen Rundfunks tun sich schwer, den Nachfolger des Intendanten Manfred Krupp zu bestimmen. Vielleicht macht der einfach weiter?

Folgen neuer Corona-Regelungen : Bühnen in Not

Hilferufe aus der Kultur: Der Frankfurter Opernintendant sieht sein Haus in Gefahr und schreibt einen Brandbrief an den hessischen Ministerpräsidenten, sein Schauspiel-Kollege schließt für fünf Tage.

Krypto-Kunst : Influencer aus der Blockchain

NFT sind die neuen Celebrities im Kulturbetrieb. Kein Wunder, dass Art Review ein Blockchain-Protokoll, das dem boomenden Handel mit den digitalen Token zugrunde liegt, zum einflussreichsten Player in der Szene kürt.

Innovation in Italien : Lernen von Leonardo

Ein italienischer Minister sorgt sich um die Innovationskraft seines Landes, er will mehr technische Kultur und weniger Antike an den Schulen. Er könnte es besser wissen.

Hohenzollerndebatte : Preußen gegen Jakobiner

In Berlin wurde ein Sammelband mit Beiträgen zur Debatte um die Hohenzollern vorgestellt. Einer der Herausgeber bezeichnete die Kritiker Preußens als „Stubenjakobiner*innen“. Zur Begründung berief er sich auf die Freiheit des Humoristen.

Zapfenstreich für Merkel : Das Rosenlied

Wer geht, darf sich die Abschiedsmelodien selbst zusammenstellen. Angela Merkel hat beim Großen Zapfenstreich noch einmal Überraschendes zu bieten.

Neu im Kino : Glamour, Sex und Mord

Paul Verhoeven zeigt in „Benedetta“ lesbische Nonnen, Ridley Scott erzählt in „House of Gucci“ von Intrigen, Gier und Hass in der Welt der Mode.

Streit um „Pulp Fiction“ : Im Kopf von Quentin Tarantino

Mit dem Film „Pulp Fiction“ gelang dem Regisseur der Durchbruch. Jetzt will er aus dem Manuskript ein digitales „Non Fungible Token“ machen und kräftig verdienen. Die Produktionsfirma hält dagegen. Wer behält Recht?

Seite 1/51

  • „Lieber Thomas“ im Kino : Träume eines deutschen Riesen

    Der Regisseur Andreas Kleinert erzählt das Leben des DDR-Dichters Thomas Brasch in nostalgischen Schwarzweißbildern. Aber er versäumt es, das Familiendrama darin scharf zu stellen.
  • Griechische Sensation im Kino : „King Otto“ im Olymp

    Bei der Fußball-EM 2004 gewinnt Griechenland völlig überraschend den Titel. Architekt des Erfolgs ist ein Deutscher: Trainer Otto Rehhagel. Nun erzählt er im Kino, wie es dazu kommen konnte.
  • Paolo Taviani 90 : Filmemacher Paolo Taviani wird 90

    Der Filmemacher Paolo Taviani hat viel für den Realismus und die Poesie im Kino geleistet. Gemeinsam mit seinem Bruder Vittorio richtete er den Blick in seiner Kunst stets auf die Benachteiligten. Jetzt wird er neunzig.
  • Leere Sitzreihen: Im Kinosaal des Kinos „Orfeos“ in Frankfurt bleibt viel frei.

    Wieder auf der Leinwand gucken : Kinozeit

    Die Kinos sind wieder offen, jetzt ist es an der Zeit, sie zu besuchen. Denn das Kino braucht Unterstützung und ist Kulturgut.