https://www.faz.net/-gqz-378m

Kamerafahrt : Soderbergh klotzt mit Stars, Amenábar glänzt mit Kidman

  • Aktualisiert am

Nicole Kidman in „The Others” Bild: senator

Diese Woche neu im Kino: Steven Soderbergh klotzt mit großem Staraufgebot. Alejandro Amenábar machte mit einem Star einen großen Film.

          Gleich zwei bemerkenswerte Filme laufen diese Woche an: Das Gangster-Remake "Ocean's Eleven" mit George Clooney und Julia Roberts und der Thriller "The Others" mit Nicole Kidman in der Hauptrolle.

          Ocean's Eleven

          Danny Ocean plant den größten Coup aller Zeiten. Er will drei Casinos in Las Vegas um Bares erleichtern. Zu diesem Zweck heuert er elf Spezialisten an. Regisseur Steven Soderbergh hat für die Komödie nach dem Vorbild des Film-Klassikers "Frankie und seine Spießgesellen" ein riesiges Staraufgebot engagiert.

          Gruppenbild mit Dame: Ocean's Eleven

          Ocean's Eleven, USA 2001, Regie: Steven Soderbergh, Darsteller: George Clonney, Julia Roberts, Matt Damon, Andy Garcia

          The Others

          Nicole Kidman spielt in "The Others" eine Mutter, die mit ihren Kindern gegen Ende des Zweiten Weltkriegs in einem viktorianischem Anwesen auf der Insel Jersey auf ihren Ehemann wartet. Die Zöglinge leiden an einer rätselhaften Krankheit. Sie dürfen nicht mit Sonnenlicht in Berührung kommen. Als Grace drei Bedienstete anheuert, geschehen in dem Haus seltsame Dinge.

          The Others, USA/Spanien 2001, Regie: Alejandro Amenábar, Darsteller: Nicole Kidman, Christopher Eccleston, Fionnula Flanagan

          Allein unter Nachbarn - La comunidad

          Nachbarn können lebensgefährlich sein. Als die Maklerin Julia ihre Traumwohnung in der Innenstadt Madrids findet, ist ihr Glück nicht von langer Dauer. Die Bewohner des Altbaus sind auf die Hinterlassenschaft eines alten Herrn scharf, der direkt über Julia wohnt. Als er stirbt, beginnt eine Hetzjagd auf das Geld.

          Allein unter Nachbarn - La comunidad, Spanien 2000, Regie: Alex de la Iglesia, Darsteller: Carmen Maura, Eduardo Antuna, Jesús Bonilla

          Annas Sommer

          "Annas Sommer" erzählt die Geschichte einer jüdischen Familie im Zweiten Weltkrieg. Die 50-jährige Anna reist nach Griechenland, um dort als letztes lebendes Mitglied ihrer Familie den Nachlass zu ordnen.

          Annas Sommer, Deutschland/Griechenland/Spanien 2001, Regie: Jeanine Meerapfel, Darsteller: Angela Molina, Herbert Knaup, Dimitris Katalifos

          Weitere Themen

          Rezo kritisiert die Medien

          Youtuber vs. Print : Rezo kritisiert die Medien

          Drei Tage vor der Europawahl wurde der Youtuber Rezo mit einem Video bekannt, in dem er harte Kritik an der CDU übte. Jetzt nimmt er sich die Zeitungen vor.

          Hoffnung im Ansicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Ansicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und non-stop Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt, und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte erklärt FAZ-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Jeder hat sein Kreuz zu tragen: Matteo Salvini am Strand auf Sizilien.

          Italienische Regierung : Ohne den Segen des Papstes

          Italiens Innenminister Salvini gibt sich gerne als gläubiger Christ. Damit hat er den Zorn Franziskus’ auf sich gezogen – und am Ende auch den des scheidenden Ministerpräsidenten Conte.

          An Scholz’ Seite : Manchmal liegt das Glück ganz nah

          Das Rennen um den SPD-Vorsitz geht weiter: Wofür die Kandidatin an Scholz’ Seite steht – und wieso der erfolgsverwöhnte Niedersachse Stephan Weil plötzlich beschädigt ist.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.