https://www.faz.net/-gqz-2nn0

Kamerafahrt : Krieg, Klamauk, Karaoke und Kostüme

  • Aktualisiert am

Uma Thurman und Gérard Depardieu in „Vatel” Bild: AP ( Tobis Studio Canal )

Ein neuer Depardieu kommt in die Kinos: Der Franzose spielt den Meisterkoch Vatel und hat dafür genau die richtige Leibesfülle.

          2 Min.

          Düster, infantil, schräg oder pompös- jeder kann entscheiden, wie seine Kinowoche starten soll.

          Trauma des Krieges

          „El Mar“, der spanische Wettbewerbsbeitrag der Berlinale, erzäht die Geschichte dreier Menschen, die als Kinder die unmenschliche Brutalität des Spanischen Bürgerkrieges von 1936 miterleben und dadurch für ihr ganzes Leben geprägt werden. Ihre unverarbeiteten Erlebnisse werden zu seelischen Qualen, denen sie nicht entkommen können. Wahnsinn, sexuelle Besessenheit und übersteigerte Spiritualität sind die Folgen ihrer hilflosen Versuche, sich von dem Gefühl der Schuld und der Last der Erinnerung zu befreien. Mit düsteren Bildern und gewalttätigen Szenen inszeniert Vilaronga einen Albtraum der Auswegslosigkeit, dem sich der Zuschauer nicht entziehen kann. „El Mar“ erhielt bereits den neu geschaffenen Manfred-Salzgeber-Preis.

          Babybande unterwegs nach Paris
          Babybande unterwegs nach Paris : Bild: uip.medianetworx

          El Mar, Spanien 1999, Regie: Agusti Villaronga, Darsteller: Roger Casamajor, Bruno Bergonzini, Angela Molina u.a.

          Babies außer Rand und Band

          Die „Rugrates“, die sonst bei Nickelodeon als TV-Serie für Einschaltquoten sorgen, wagen ihren zweiten Filmauftritt. Dieser Ausflug führt die Babybande nach Paris, wo sie einen Freizeitpark unsicher macht. Dies geschieht, wie gewohnt, mit reichlich slapstickhaftem Humor. Nebenbei erfolgen jede Menge Seitenhiebe auf EuroDisney und den weltweiten Kommerzrausch.

          Rugrats in Paris- The Movie (Trickfilm), USA 2000, Regie: Stig Bergqvist, Paul Demeyer

          Besser im Duett?

          Zusammen geht alles besser - oder doch nicht? Um echte „Traumpaare“ zu werden, müssen sich die drei, vom Zufall zusammengeführten Paare in Bruce Paltrows schräger Komödie „Duets“ erst noch zusammenraufen. Sie tun dies beim Karaoke-Singen. Enttäuscht vom Leben und der Liebe oder beruflich auf Abwegen - um gegen den Frust anzukämpfen, erklimmen sie die Bühne. Insgesamt eine unterhaltsame Mischung aus sozialkritischer Satire und trashigem Road-Movie.

          Traumpaare - Duets, Kanada/USA 2000, Regie: Bruce Paltrow, Darsteller: Gwyneth Paltrow, Huey Lewis, Andre Braugher

          Appetithappen

          Wie auf den Leib geschneidert, erscheint Gérard Depardieu die Rolle des Meisterkochs François Vatel, der im Jahre 1671 am Hofe Ludwig XIV lebt. Der Emporkömmling wird zum Zeremonienmeister bestellt, der ein rauschendes dreitägiges Fest für den Sonnenkönig zelebrieren soll. Pompöse Kostüme, detailverliebte, minutiöse Einstellungen machen den Film zu einem Augenschmaus. Wer jedoch irgendwann die Spannung vermisst oder sich von der Geschichte aus der intriganten höfischen Welt des Sonnenkönigs mehr versprochen hat, der weiß, dass er nur einen Appetithappen serviert bekommen hat.

          Vatel, Frankreich 2000, Regie: Roland Joffé, Darsteller: Gérard Depardieu, Uma Thurman, Tim Roth

          Weitere Themen

          Youtube schaltet mich aus

          Shadow Banning : Youtube schaltet mich aus

          Ich dachte, ich könnte bei Youtube einen Kommentar zu Sarah Lee Heinrich abgeben. Doch das war ein Irrtum. Die Plattform hat meinen Kommentar gebannt. Wieso? Das weiß nur der Algorithmus. Ein Gastbeitrag.

          Kunst am Fuße der Pyramiden Video-Seite öffnen

          Ägypten : Kunst am Fuße der Pyramiden

          Das ägyptische Unternehmen „Art D’Egypte“ eröffnet seine Ausstellung mit dem Titel „Forever Is Now“. Es ist die erste internationale Kunstausstellung, die an den Pyramiden von Gizeh und auf dem umliegenden Gizeh-Plateau stattfindet.

          Wo bleibt der Jubel?

          Frankfurter Buchmesse 2021 : Wo bleibt der Jubel?

          Die Frankfurter Buchmesse hat eine schwere Zeit hinter sich. Nun fand sie wieder statt. Was von ihr bleiben wird, ist eine Frage der Perspektive.

          Topmeldungen

          Joshua Kimmich wollte sich bislang noch nicht impfen lassen.

          Corona-Impfung im Profifußball : Kimmich und der Preis der Freiheit

          Joshua Kimmich wollte sich bisher nicht gegen Corona impfen lassen. Für Kritik daran gibt es gute Gründe. Und der Imageschaden für Kimmich wird deutlich größer sein als jeder mögliche Impfschaden, der ihm droht.

          Verleihung des Friedenspreises : Sturm auf das Rednerpult

          Tsitsi Dangarembga wird mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels geehrt. Aber die Verleihung verläuft anders als geplant – nicht nur wegen einer offenen Kampfansage des Frankfurter Oberbürgermeisters an die Buchmesse.
          Youtube und die Schatten.

          Shadow Banning : Youtube schaltet mich aus

          Ich dachte, ich könnte bei Youtube einen Kommentar zu Sarah Lee Heinrich abgeben. Doch das war ein Irrtum. Die Plattform hat meinen Kommentar gebannt. Wieso? Das weiß nur der Algorithmus. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.