https://www.faz.net/-gqz-2ts9

Islam & Lektüre : Mit Büchern den Islam verstehen

  • Aktualisiert am

Blick in einen aufgeschlagenen Koran, die Heilige Schrift des Islam Bild: ZB - Fotoreport

Bücher über das Selbstverständnis der Muslime und das Schicksal von „Ungläubigen“ im Islam.

          1 Min.

          Franco Cardini räumt in seinem Buch „Europa und der Islam“ mit Mißverständnissen über Europas Verhältnis zum Islam auf. Glaubt man dem Historiker, so war der Kreuzugsgedanke ein „Mythos“. „Den Islam“ oder „das Europa“ als Einheit habe es vor dem Jahre 997 gar nicht gegeben.

          Detailliert arbeitet Cardini die Historie bis ins 16. Jahrhundert auf, den Rest bis zur islamisch-iranischen Revolution von 1979 liest man auf wenigen Seiten. „Cardinis Urteile machen den Leser ein wenig staunen, doch genau dieses ist beabsichtigt“, schreibt Rezensent Friedrich Niewöhner. Dem Islam-interessierten Leser legt er das Buch sehr ans Herz, denn Cardini hinterfrage gängige Vorstellungen über die Wechselbeziehungen zwischen dem Islam und Europa.

          Jagd auf einen muslimischen Gelehrten

          Der muslimische Gelehrte Abu Zaid erzählt in dem Buch „Ein Leben mit dem Islam“ über sein schwieriges Leben. Weil er ein „Ungläubiger“ sei, wurde er von seiner muslimischen Frau zwangsgeschieden und mit dem Tod bedroht. Jetzt wohnt er mit seiner Frau in den Niederlanden und erzählte dem Orientalisten Navid Kermani seine spannende Biografie. Entstanden ist ein Buch über einen zutiefst frommen Msulims, der unter die Fanatiker geraten ist.

          Wer war Mohammed?

          Das schmale Bändchen „Basiswissen Mohammed“ führt in das Selbstverständnis der Muslime ein. Der Westen sah in Mohammed den „Erzfeind christlichen Namens“ (Luther), für die Mulime war war er ein von Gott ausgezeichneter Mensch. Das „abenteuerliche“ Leben des Propheten lese sich wie ein Roman, begeistert sich der Rezensent.

          Auch die CD-ROM „Der Koran“ empfiehlt sich, um sich ein eigenes Bild zu machen. Sie ist besonders leicht in der Handhabung und erlaubt einen effektiven Einstieg. Wer in dem elektronischen Werk nachforscht, wird entdecken, dass der Koran Verbrechen an Unschuldigen in keiner Weise duldet.

          Weitere Themen

          Er hatte Sehnsucht

          André Hellers Comeback-Album : Er hatte Sehnsucht

          Wer vergessen hatte, dass André Heller auch Sänger und Musiker ist, wird nun eindrucksvoll daran erinnert: „Spätes Leuchten“ ist ein großes Comeback-Album aus Melancholie und Überschwang.

          Topmeldungen

          Die draußen gegen die drinnen: Aktivisten demonstrieren am Mittwoch vor den Türen der Messehalle in Madrid.

          Klimagipfel in Madrid : Aufbruch im Mäuseschritt

          Beim Klimagipfel in Madrid trifft Protest auf Politik, ehrgeizig wollen alle sein. Doch im Inneren der Messehalle sind selbst kleine Kompromisse mühsam – vielversprechend klingt nur der „Green Deal.“
          Christine Lagarde auf der Pressekonferenz in Frankfurt

          EZB-Präsidentin Lagarde : Zinsentscheid mit einem Lächeln

          Die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, stellt sich erstmals nach einer Ratssitzung der Presse. Den Zinssatz lässt sie unverändert, doch ihr Stil unterscheidet sich deutlich von dem ihres Vorgängers Draghi.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.