https://www.faz.net/-gqz-a1nkq

Kuratorin Hella Mewis wurde auf ihrem Arbeitsweg mit dem Fahrrad in Bagdad von zwei Fahrzeugen eingekeilt und entführt. Bild: AFP

Entführte Hella Mewis : „Sie hat nichts falsch gemacht!“

  • -Aktualisiert am

Auf offener Straße wurde die Deutsche Hella Mewis in Bagdad entführt. Nun ist sie wieder frei. Doch wie leben und arbeiten Ausländer in der irakischen Hauptstadt? Ein Gespräch mit Ali Almikdam, der mit der Kuratorin zusammenarbeitete.

          2 Min.

          Herr Almikdam, Sie haben lange Jahre eng mit Hella Mewis im „Bait Tarkib“ zusammengearbeitet. Welche Rolle spielt das Zentrum im kulturellen Leben von Bagdad?

          Lena Bopp

          Redakteurin im Feuilleton.

          Ich würde sagen, es gibt zwar noch andere Kulturzentren in der Stadt, aber „Bait Tarkib“ gehört zu den wichtigsten. Hella Mewis war vor etwa zehn Jahren zum ersten Mal im Irak, sie kam mit einer deutschen Theatertruppe. Sie lebte damals in Kairo, von wo aus sie später immer wieder nach Bagdad reiste, bis sie entschied, im Irak zu bleiben. Im Jahr 2015 traten ein paar junge irakische Künstler an sie heran, weil sie eine Idee hatten, für deren Umsetzung sie Hilfe benötigten. So ist „Tarkib Carneval“ entstanden. Eine Art Ausstellung, die zeitgenössische Installationen zeigte, die anders waren als das, was man aus der irakischen Moderne kennt. Daraufhin entstand der Name „Bait Tarkib“, der ausdrückt, worum es ging: um das Zusammenführen verschiedener künstlerischer Genres.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trump begnadigt Vertrauten : Ist Flynn nur der Anfang?

          Der erste Nationale Sicherheitsberater des scheidenden Präsidenten belog einst das FBI über seine Russland-Kontakte. Nun macht ihm Trump zu Thanksgiving ein Geschenk. Was plant er noch?