https://www.faz.net/-gqz-9n7d4

Herausgeber des „Falter“ : Festwochen der Verlogenheit

  • -Aktualisiert am

Das waren noch Zeiten: Kanzler Sebastian Kurz, Vize-Kanzler Heinz-Christian Strache und Innenminister Herbert Kickl. Bild: AFP

Die Staatskrise in Österreich herrscht, seit Kurz mit einer Partei die Regierung bildete, von der jeder wusste, was sie ist: rechtsextrem, russlandfreundlich, xenophob und zynisch. Ein Gastbeitrag.

          5 Min.

          Österreich hat eine Staatskrise. Oder soll man sagen, es bemerkt erst jetzt, dass es seit eineinhalb Jahren eine hat? Am Anfang der nun geschärften Wahrnehmung stand das Ibiza-Video, von dem nur jene sechs Minuten Zusammenfassung bekannt sind, die von „Spiegel“, „Süddeutscher Zeitung“ und in Österreich vom „Falter“ veröffentlicht wurden. Darauf ist der ehemalige Vizekanzler und FPÖ-Chef Strache zu sehen, wie er, assistiert von Johann Gudenus, immerhin ehemaliger Klubobmann der Freiheitlichen im Parlament und Vizebürgermeister des schönen Wien, der vermeintlichen Nichte eines russischen Oligarchen das Land Österreich zum Kauf anbietet: „Kronen Zeitung“, Trinkwasser, Infrastruktur.

          Mit der „Kronen Zeitung“ habe man die Macht im Land, konstatierte Strache und veranschlagte deren Einfluss bei etwa sieben Prozent der Stimmen. Eine schwer bestreitbare politologische Analyse. Desillusioniert fragte der geschäftsführende Chefredakteur der „Krone“ in einer ORF-Sendung, ob die FPÖ denn nicht erkannt habe, dass die „Krone“ ein Freund sei? Nun ist sie es nicht mehr. Am Tag nach dem Video erschien das Blatt mit der Schlagzeile „FPÖ am Ende!“.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Sofie will nicht erkannt werden. Ihre Halbgeschwister wissen bis heute nicht von ihr.

          Kuckuckskinder : Mein Vater, der Fremde

          Kinder, die aus einem heimlichen Seitensprung hervorgehen, leiden darunter oft noch als Erwachsene. So ist es auch bei Sofie und Tobias.