https://www.faz.net/-gqz-810p5

Humboldt-Forum : Berlin denkt um

  • -Aktualisiert am

Für das Berliner Humboldt-Forum gibt es neue Pläne, die alte Planungslücken offenbaren. Die Stadt sollte sich endlich gezielt mit ihnen auseinandersetzen.

          Die Besucher der Berliner Zentral- und Landesbibliothek, welche eine Zweigstelle im ersten Stock des Humboldtforums auf dem Schlossplatz bekommen soll, können dort neben einem bunten Strauß von „spielerischen Edutainment-Formen“, wie es in dem entsprechenden Konzept heißt, auch ein „zeitgemäßes Bibliotheksangebot“ nutzen, zu dem allerdings kaum Bücher gehören. Diese müssen vielmehr erst bestellt werden, und zwar im fünfzig Meter Luftlinie entfernten Hauptstandort der Landesbibliothek, aus dessen Magazinen sie dann durch einen unterirdischen Gang ins Haus der Weltkulturen hinter den Barockfassaden transportiert werden.

          Man muss sich die Absurdität dieser Planung vor Augen führen, wenn man begreifen will, worum es in der Debatte eigentlich geht, die jetzt um einen Vorschlag des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller zum Humboldtforum entbrannt ist. Müller möchte die Bibliothek samt Edutainment-Anhängseln daraus entfernen und an ihrer Stelle ein Berlin-Museum einrichten, das die Geschichte der Hauptstadt anhand von Leitthemen wie Aufklärung, Industrialisierung und Massenkultur erzählt. Ob das der Weisheit letzter Schluss oder nur ein Zwischenschritt auf dem Weg zu einer noch besseren Lösung ist, muss sich noch zeigen.

          Aber es hat etwas Befreiendes, wenn eine planerische Sackgasse, die für fast alle Beteiligten längst offensichtlich war, als solche benannt wird – so wie es etwas Deprimierendes hat, dass gerade diejenigen, die über Müllers Vorstoß erleichtert sein sollten, nun wieder auf die altbekannte abwiegelnde Art reagieren. Die Stockwerksplanung sei schon fertig, erklärt der Leiter der Stiftung „Berliner Schloss – Humboldtforum“, Manfred Rettig, ein Umbau käme den Bund als Bauherrn teuer zu stehen. Dabei sieht der Plan für den Bibliothekstrakt vor allem mehrere große Lese- und Mediensäle vor, die außer für Tische, Stühle und Bücherregale ebenso gut als Ausstellungsfläche genutzt werden könnten. Und auch sonst ist im ersten Obergeschoss des Humboldtforums konzeptionell noch so vieles im Unklaren, dass ein Pochen auf festgelegte Raumgrößen und Zwischendecken geradezu widersinnig wirkt. Man sollte den Vorschlag von Michael Müller deshalb nicht abblocken, sondern aufgreifen. Und weiterdenken.
           

          Andreas  Kilb

          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Aufnahme läuft

          Ibiza-Affäre : Aufnahme läuft

          Zur Herkunft des Ibiza-Videos bringt das ZDF wieder das „Zentrum für politische Schönheit“ ins Spiel. Die Aktivistengruppe dementiert. Als Drahtzieher der für die FPÖ-Politiker Strache und Gudenus aufgestellten Video-Falle hat sich der Anwalt Ramin M. eindeutig bekannt.

          „The Wild Boys“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „The Wild Boys“

          „The Wild Boys“, 2017. Regie: Bertrand Mandico. Mit: Pauline Lorillard, Vimala Pons, Diane Rouxel. Start: 23.05.2019.

          Surfe nicht dein Leben

          „Tatort“ aus München : Surfe nicht dein Leben

          Melancholie in Pink: Der „Tatort“ aus München ist ein herrlich bekiffter Wellenritt ins Tal der verpatzten Träume. Und wer hätte gedacht, dass Kommissar Leitmayr einmal ein Beach Boy war?

          Die Highlights vom roten Teppich Video-Seite öffnen

          Filmfestival in Cannes : Die Highlights vom roten Teppich

          Glamouröse Kleider, schicke Anzüge, Schuhprobleme, strömender Regen und ein Heiratsantrag... Auf dem roten Teppich des Filmfestivals in Cannes war in diesem Jahr einiges los. Hier sind die schönsten Momente an der Croisette.

          Zwei Säulen für die Demokratie

          Algorithmenkontrolle : Zwei Säulen für die Demokratie

          Die Politik sucht bislang vergeblich nach einem Weg, die Meinungsmacht der großen Internetplattformen einzuhegen. Es gibt dafür eine Lösung, die Politik und Wirtschaft versöhnt.

          Topmeldungen

          Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier gibt seine Stimme bei der Europawahl am Sonntag in Gießen ab.

          Europawahl-Liveblog : Hohe Wahlbeteiligung in Deutschland – ÖVP siegt in Österreich

          +++ Kaum Verluste für FPÖ +++ Nationalistische EU-Kritiker in in einigen großen Ländern vor Triumphen +++ Streit zwischen SPD- und AfD-Kandidaten in Rastatt +++ Alle Informationen im FAZ.NET-Liveblog:
          In diesem Haus in Essen führten die Behörden am vergangenen Freitag ein Razzia gegen „Al-Salam 313“ durch.

          Gegen Clans und Rocker : Kriminelle Vielfalt

          Die irakisch-syrische Bande „Al-Salam 313“ soll unter anderem in Rauschgiftschmuggel und Waffenhandel verwickelt sein. Deshalb gehen die Behörden nun verstärkt gegen sie vor. Die Kontakte reichen bis zu kriminellen Clans.

          Ibiza-Affäre : Aufnahme läuft

          Zur Herkunft des Ibiza-Videos bringt das ZDF wieder das „Zentrum für politische Schönheit“ ins Spiel. Die Aktivistengruppe dementiert. Als Drahtzieher der für die FPÖ-Politiker Strache und Gudenus aufgestellten Video-Falle hat sich der Anwalt Ramin M. eindeutig bekannt.
          Lewis Hamilton gewinnt das Rennen in Monte Carlo und denkt dabei an den verstorbenen Niki Lauda.

          Formel 1 in Monaco : „Das war das härteste Rennen meines Lebens“

          Weltmeister Lewis Hamilton muss alles aufbieten, um einen grandiosen Grand Prix zu gewinnen. Den Sieg widmet er Niki Lauda. Sebastian Vettel profitiert von einer Strafe. Gar nicht gut läuft es für den anderen Ferrari-Piloten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.