https://www.faz.net/-gqz-9hbbg

Molekularküche kann jeder (3) : Schoko-Überraschung zu Nikolaus

  • -Aktualisiert am

Bild: FAZ.NET

Ein erstaunlicher Effekt für Kinder und Gäste in der Adventszeit: Wenn man dunkle Schokolade nach einem einfachen Rezept mit Kokosöl zu Konfekt verschmilzt, schmeckt das Ergebnis eiskalt. Was passiert hier?

          Rezept „Eiskonfekt“

          100 g sehr dunkle Schokolade (70% Kakaoanteil)

          100 g Kokosöl

          für die Aromatik: 5 Tropfen Orangenaroma (Orangenöl aus der Backwarenabteilung)

          ***

          Schokolade auf 50°C erwärmen und das Kokosöl einrühren. Ganz zum Schluss das Orangenöl zugeben.

          Die Fettmasse in Silikoneisbereiter füllen und im Kühlschrank erstarren lassen.

          Zum Servieren mit etwas weißem und rotem Erythritol bestreuen.

          Erythritol ist ein wenig süßer Zuckeralkohol (ohne Promille) und hat wegen seiner Lösungswärme einen leicht kühlenden Effekt auf der Zunge.

          Für den roten „Zucker“ Erythritol mit etwas Rote-Bete-Saft oder -Pulver vermischen, trocknen lassen und Chips formen oder im Mixer leicht pulverisieren.

          Auf Minz–Rosmarinzucker anrichten.

          ***

          Lerneffekt:

          Das Schmelzen der Fettmischung im Mund kostet „Schmelzenergie“ (Schmelzwärme), die der warmen Zunge entnommen wird. Schmilzt das Konfekt rasch, reicht die physiologische Blutzufuhr nicht mehr aus, um die Zunge zu erwärmen. So fällt die Zungentemperatur unter 27°C, der Trigeminusnerv signalisiert „kühl“. Dieses Gefühl wird durch das schnelle Lösen des Erythritols noch unterstützt.

          Auch bei Menthol (zum Beispiel beim Essen von Minze) wird es kühl im Mund. Das Kraut hat zwar Zimmertemperatur, aber das Molekül „Menthol“ löst „gefühlte Kühle“ aus. Unsere Sinne sind zum Großteil physikalisch-chemisch geprägt.

          Weitere Themen

          Warum ticken die Ossis so?

          Mauerfall-Debatte : Warum ticken die Ossis so?

          Der Zuspruch der AfD im Osten hat seinen Ursprung nicht zuletzt in der DDR. Weil Ostdeutsche jahrzehntelang einem Klima der Lüge und der Demütigung ausgesetzt waren. Ein Gastbeitrag.

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Premierminister bei Merkel : Johnson beharrt auf Ende des Backstops

          Johnson und Merkel zeigen sich optimistisch – dennoch belegt der Backstop die Schwierigkeiten des Treffens. Schon vorher hatten Finanzminister und Bundespräsident dem Premier die kalte Schulter gezeigt.
          Luftbildkamera der NVA im Stabsgebäude über dem Eingang zum DDR-Atombunker Harnekop nordöstlich von Berlin

          Mauerfall-Debatte : Warum ticken die Ossis so?

          Der Zuspruch der AfD im Osten hat seinen Ursprung nicht zuletzt in der DDR. Weil Ostdeutsche jahrzehntelang einem Klima der Lüge und der Demütigung ausgesetzt waren. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.