https://www.faz.net/-gqz-9gqaa

Kaiser Wilhelm II. : „Der Fürst hat die Pflicht, im Ringe seiner Letzten zu sterben“

  • -Aktualisiert am

1912 lief die Stabübergabe noch ganz nach Plan ab: Kaiser Wilhelm II. bei der Frühjahrsparade auf dem Tempelhofer Feld im Galopp neben seinem Flügeladjutanten Oberst Karl Wilhelm von Kleist Bild: SZ Photo

Hätte Wilhelm II. im November 1918 den Tod an der Front suchen sollen? Die Vorstellung, dass die Tradition ein solches Opfer geboten hätte, ist typisch für das politische Denken der Deutschen im Übergang von der Monarchie zur Republik.

          7 Min.

          Während am Morgen des 9. November 1918 die Revolution Berlin erreichte, kam es gut 600 Kilometer westlich, im deutschen Großen Hauptquartier im belgischen Spa, zu einem der merkwürdigsten Ereignisse preußisch-deutscher Militärgeschichte: 39 von den nahe gelegenen Frontabschnitten herbeigerufene Stabsoffiziere sollten signalisieren, wie der Krieg zu liquidieren sei. Die Offiziere, die es eigentlich gewohnt waren, aus Spa Befehle zu empfangen, hatten den Auftrag, erstens zu erklären, wie „die Truppe zum Kaiser“ stehe, und, zweitens, ob sie es für möglich hielten, dass das Heer mit dem Kaiser an der Spitze die Heimat zurückerobere. Die meisten Offiziere verneinten die zweite Frage und gaben gleichzeitig an, dass ihren Soldaten der Kaiser „ganz gleichgültig“ sei.

          Angesichts der Situation an der Front und im Reich war dieses Ergebnis kaum überraschend, sicherlich auch nicht für die Oberste Heeresleitung. Die Befragung diente auch gar nicht vorrangig der militärischen Orientierung. Vielmehr war sie Ausdruck der vollkommenen Agonie im Soziotop Spa, in dem noch bis Ende Oktober 1918 die politischen und militärischen Kraftlinien zusammengelaufen waren. Die Offiziere sollten testieren, dass der Kaiser kein politischer Faktor mehr war und nicht mehr auf Gefolgschaft rechnen konnte.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          VW Arteon 2.0 TDI SB : Passat für sonntags

          Der VW Arteon ist so etwas wie ein Passat Plus. Er ist vor allem das schickere Auto bei nahezu gleichem Raumangebot.
          Ramponierte Technikliebe: Schon 2019 sorge aus ausgebrannter Tesla in Hangzhou für Aufsehen.

          Teslas China-Schock : Brennende Autos, tote Polizisten

          Chinesen lieben die Elektroautos aus Amerika. Doch auf einmal brennen Teslas in Unfallvideos und töten Polizisten. Kurz darauf macht der Hersteller ein schmerzhaftes Zugeständnis – alles nur Zufall?