https://www.faz.net/-gqz-1427p

Golo-Mann-Ausstellung : Selbstbehauptung des Unter-Ichs

Mit der Wallenstein-Biographie, die 1971 erschien, fand Golo Mann die ersehnte große Leserschaft Bild: Buddenbrookhaus

Eine Lübecker Ausstellung über Golo Mann bringt für jeden etwas: übersichtliche Informationen für zufällige Besucher, faszinierende Aktenvorgänge für Liebhaber. Und eine spätbürgerliche Seelengeschichte für alle.

          Er steht natürlich auch hier im Raum, der große Mann, wie Bismarck in jeder Staatskanzlei seines Zeitalters. Gerade hier: Im Buddenbrookhaus, dem Großelternhaus von Thomas Mann, ist eine Ausstellung über Golo Mann zu sehen, den vor hundert Jahren geborenen und 1994 verstorbenen zweiten Sohn des Schriftstellers. Karl Jaspers, der als Doktorvater Golo Manns sozusagen kraft Amtes eine Autoritätsalternative zum leiblichen Vater darstellte, nahm sich die Freiheit, in seinem Kondolenzbrief zum Tode Thomas Manns eine kleine Philosophie dieses Vater-Sohn-Verhältnisses zu skizzieren, eine Variante der Dialektik von Herr und Knecht. Golo Mann habe mit dem Vater auch „eine große geistige Objektivität“ verloren, an der er sich wahrscheinlich ständig orientiert habe. Er habe gespürt, versicherte Jaspers, wie sehr Golo Mann den Vater geliebt habe „und wie es für Sie zugleich notwendig war, sich innerlich selbst zu behaupten“.

          Patrick Bahners

          Feuilletonkorrespondent in Köln und zuständig für „Geisteswissenschaften“.

          Richtet sich Selbstbehauptung denn nicht immer nach außen? Die Innerlichkeit ohne jeden Schutz der Macht (einer eigenen bürgerlichen Stellung) nimmt sich in dieser Diagnose des Philosophen und Psychiaters Jaspers wie ein Belagerungszustand aus. Golo Mann übernahm in seinem Dankesbrief diese Perspektive und brachte seine Lage auf einen Begriff, der das Vokabular der Psychoanalyse variierte. „Seinen Goethe lässt er einmal seine Schwester sein ,weibliches Neben-Ich' nennen; ich war etwas wie sein Unter-Ich, und eine Basis für ein vertrauliches, entspanntes Verhältnis konnte das, bei seiner gewaltigen und meiner um so vieles geringeren Persönlichkeit, nicht abgeben. Nun das er nicht mehr ist, liegt das natürlich anders.“ Oder doch nicht?

          Faszinierende Aktenvorgänge

          Wie konnte Selbstbehauptung gelingen, wo Selbsterkenntnis Selbsterniedrigung war und die Emanzipation vom Vater von der Identifikation mit Figuren der väterlichen Bücher ihren Ausgang nahm? Indem man Dritten gegenüber als natürlich bezeichnete, was weiter ungeheure Anstrengung kosten musste - so ging es allenfalls. Ins Tagebuch hatte Golo Mann am 30. Oktober 1931 geschrieben: „Meine Dissertation kann das theoretische Grundbuch des Hauses Mann werden.“ Zwei Wochen vorher hatte der Tagebuchschreiber „Übereinstimmung in philosophischen Grundfragen mit denen des Alten“ festgestellt. Die Doktorarbeit behandelte den „Begriff des Einzelnen, des Ich und des Individuellen bei Hegel“. Nach dem Abschluss des Verfahrens bedankte sich Golo Mann bei Jaspers für dessen Nachsicht mit der „manchmal leichtsinnigen und ungründlichen, manchmal unfruchtbaren und introvertierten Spekulation, in der ich mich bewegte“.

          Weitere Themen

          51777 Engelskirchen

          Briefe an das Christkind : 51777 Engelskirchen

          In der Weihnachtszeit landen täglich rund 10.000 Wunschzettel von Kindern aus aller Welt im Postamt in Engelskirchen – adressiert an das Christkind. Die Gedanken der Kinder sind oft erstaunlich.

          „Herbstsonate“ Video-Seite öffnen

          Trailer : „Herbstsonate“

          „Herbstsonate“, 1978. Regie: Ingmar Bergman. Darsteller: Ingrid Bergman, Liv Ullmann, Lena Nyman.

          Topmeldungen

          Einmal mehr hatte Paco Alcacer (Mitte) großen Anteil am Dortmunder Erfolg.

          Dortmunds 2:1 gegen Bremen : Wie berauscht

          Der Tabellenführer der Bundesliga ist derzeit nicht zu stoppen: Gegen Werder Bremen kommt die Borussia zu einem verdienten Heimerfolg und ist nun inoffizieller Herbstmeister. Kurz vor dem Schlusspfiff wird es nochmal turbulent.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.