https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/frankfurter-anthologie-bis-dem-liebespfeil-der-todespfeil-folgt-18047197.html

Bild: $image.photoCredit

Frankfurter Anthologie : Bis dem Liebespfeil der Todespfeil folgt

  • -Aktualisiert am

          3 Min.

          Erika Burkarts „Vita“, das zuerst in dem Gedichtband „Das späte Erkennen der Zeichen“ erschien, tritt in einen Dialog mit Eduard Mörikes „Das verlassene Mägdlein“ aus dem Jahr 1829. Mörikes Gedicht über eine enttäuschte Liebe beschreibt eine morgendliche Szene. Eine Magd entzündet, „früh, wann die Hähne krähn“, das Feuer im Herd und erinnert sich beim Anblick der sprühenden Funken an den nächtlichen Traum von einem „treulosen Knaben“, der sie verlassen hat, worüber sie bitterlich weint: „Träne auf Träne dann / Stürzet hernieder; / So kommt der Tag heran – / O ging er wieder!“.

          Auch in „Vita“ beginnt mit dem „Frühmorgenzwielicht“ ein neuer Tag. Doch das Affix „zwie“, welches das Licht exakt auf dem Scheitel zwischen Nacht und Tag beschreibt, ruft eine Ambivalenz hervor, die von den ersten Versen vorbereitet worden ist: Das sprechende Ich nimmt seinen Körper als fremd wahr. Die Inversion: „Fremdkörper geworden mir selbst, / erinnere ich“ bildet dies syntaktisch nach, wie auch die Wortstellung der Verse: „da war ich doch einmal / eins mit meinem Sehen und Hören, Sprechen und Gehen“ einen vergangenen, kontrastiven Zustand der Übereinstimmung zwischen Körper und Geist syntaktisch harmonisch realisiert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Eine Luftwärmeheizung in einem Haus in Frankfurt am Main.

          Quasi-Pflicht ab 2024 : Was Sie über Wärmepumpen wissen müssen

          Die Regierung lädt zum Wärmepumpengipfel: Immer häufiger sollen Wärmepumpen Häuser beheizen. Im Altbau kann das teuer werden. Gibt es ab 2024 eine Pflicht? Hier kommen Antworten auf die wichtigsten Fragen.

          Lidl-Konzern : Der stille Gigant und sein Kampf gegen die Hacker

          Die Schwarz-Gruppe ist einer der größten Handelskonzerne der Welt – und meistens sehr verschlossen. Jetzt gibt sie Einblicke in das Innerste ihrer Digitalstrategie. Es sieht aus wie im Raumschiff.