https://www.faz.net/-gqz-7qdtf

Frank Schirrmacher als Redner und Interviewpartner : Information als Fetisch

  • Aktualisiert am

Themen, die Frank Schirrmacher aufgriff, wurden bald national und international diskutiert, zuletzt in der Digital-Debatte. Videos aus Reden und Interviews der vergangenen Jahre.

          1 Min.

          In diesem ZDF-Beitrag zu Frank Schirrmachers letztem Buch, „Ego“, beschreibt der F.A.Z.-Herausgeber seine Beweggründe, sich mit der Souveränität des einzelnen und der Demokratie in der neuen Ökonomie des digitalen Zeitalters zu beschäftigen.

          * * *

          Im letzten Interview vor seinem Tod sprach Frank Schirrmacher in der NDR-Sendung ZAPP über die Bedeutung der digitalen Debatte, die er über Jahre hinweg im Feuilleton vorangetrieben hatte.

          * * *

          Im Jahr 2009 sprach Frank Schirrmacher im Schweizer Fernsehen über die Zukunft des Qualitätsjournalismus.

          * * *

          In seinem Vortrag „Information als Fetisch“ während des Deutschen Verbrauchertags im vergangenen Jahr widmete er sich dem Datenschutz und der Frage, wie sich mit digitalen Daten Geschichten und Profile über jeden von uns konstruieren und bestimmen lassen.

          * * *

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bewegung in Italien : Sardinen wollen es mit Salvini aufnehmen

          Eine Großkundgebung in Rom ist der vorläufige Höhepunkt der Sardinen-Bewegung. Die italienischen Linken wollen den öffentlichen Raum und politischen Diskurs zurück. Lega-Chef Salvini hat die Herausforderung angenommen.
          Die Ziele der EZB sind umstritten.

          Debatte um Inflationsziel : Was die EZB wirklich antreibt

          Ist die Inflationsbekämpfung das einzig wahre Ziel der EZB oder gibt es noch andere implizite Absichten, die in Entscheidungen einfließen? Eine neue Studie stellt ein interessantes Experiment an.
          Seat-Chef Luca de Meo

          Seat-Chef Luca de Meo : „Wir sind die Eroberer“

          Seat-Chef Luca de Meo spricht im Interview über Autos für junge Leute, Experimente mit E-Scootern – und wie andere Länder über SUV denken.
          Die Eröffnung der Vogelfluglinie: Der dänische König Frederik IX. (links) und Bundespräsident Heinrich Lübke gehen im Mai 1963 im dänischen Hafen Rodbyhavn an Bord der Fähre.

          Von Hamburg nach Kopenhagen : Abschied von der Vogelfluglinie

          Die Zugfahrt von Hamburg nach Kopenhagen führte jahrzehntelang mit der Fähre über die Ostsee. Das war mal ein Verkehrsprojekt der Superlative. Nun ist die Verbindung über das Schiff Geschichte. Eine letzte Fahrt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.