https://www.faz.net/-gqz-86h97

Wrackteil der MH 370 : Die Spur der Entenmuschel

Ein Foto vom 29. Juli 2015, als auf der Insel La Réunion ein Wrackteil eines Flugzeugs gefunden wurde. Bild: dpa

Hans-Georg Herbig sammelt die genetischen Fingerabdrücke von Entenmuscheln. Damit kann der Paläontologe zum Kriminologen werden. Er bietet seine Hilfe an, das vermisste Flugzeug MH370 zu finden. Bislang ohne Reaktion.

          1 Min.

          Herr Herbig, am Mittwoch müssen Sie einen aufregenden Fernsehabend erlebt haben.

          Andreas Rossmann
          Freier Autor im Feuilleton.

          Ja, das kann man sagen. Ich bin aufgesprungen und habe meiner Frau zugerufen: „Das ist ja alles voller Entenmuscheln, voller Lepas. Das sollte uns helfen, die Absturzstelle des vermissten Flugzeugs MH 370 zu finden.“

          Was hatten Sie gesehen?

          Im „Heute Journal“ des ZDF wurde das auf La Réunion angeschwemmte Wrackteil gezeigt. Als die Kamera heranzoomte, konnte ich die daran festgewachsenen Organismen erkennen. Lepas gehört zu den Entenmuscheln, das sind kleine, mit den Seepocken verwandte Krebstiere. Damit haben mein Kollege Philipp Schiffer, ein Biologe und Genetiker, und ich uns mehrere Jahre beschäftigt und gerade eine größere Arbeit zum Druck eingereicht. Vermutlich sind wir die Einzigen, die genetische Fingerabdrücke von Lepas-Arten aus allen Weltmeeren haben.

          Lehrt Paläontologie und Historische Geologie an der Universität Köln: Hans-Georg Herbig
          Lehrt Paläontologie und Historische Geologie an der Universität Köln: Hans-Georg Herbig : Bild: Privat

          Und jetzt sind Sie als Paläontologe plötzlich auch Kriminologe?:

          In gewisser Weise schon. Denn wenn das Flugzeug nach Süden geflogen und südlich des 35. Breitengrades abgestürzt ist, muss es sich um eine ganz bestimmte Art handeln: Lepas australis kommt nur in kühlen Meeren der Südhalbkugel vor. Wir wissen also, wo ihr natürlicher Lebensraum im Norden endet, und wir können abschätzen, wie weit der Treibstoff der Maschine gereicht hat. Mit diesen beiden Parametern lässt sich die Unglücksstelle eingrenzen. Um sicherzugehen, müssten wir die Tiere nicht nur morphologisch, sondern auch genetisch untersuchen. Schon Darwin hat über Lepas geforscht und ist schier verzweifelt, weil die Arten von der Morphologie her eine große Variationsbreite haben.

          Wem haben Sie Ihr Wissen angeboten?

          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android
          Neue App Der TAG jetzt auch auf Android

          Das neue Angebot für den klugen Überblick: Die wichtigsten Nachrichten und Kommentare der letzten 24 Stunden – aus der Redaktion der F.A.Z. – bereits über 100.000 mal heruntergeladen.

          Mehr erfahren

          Wir haben versucht, Malaysia Airlines zu erreichen. Dann haben wir über den Südostasien-Korrespondenten des ARD Kontakt zur Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig bekommen, die unser Hilfsangebot an ihre französischen und australischen Kollegen weitergegeben hat. Wir haben einen detaillierten Vorschlag für eine Untersuchung an die französischen Behörden geschickt.

          Reaktion?

          Bisher noch keine.

          Ihre Grundlagenforschung hat sich unversehens in angewandte Forschung verwandelt.

          Ja. Columbus ist auch losgesegelt, ohne zu wissen, was ihn erwartet.

          Weitere Themen

          Einer, der Gott und die Menschen liebte

          Miklós Szentkuthy : Einer, der Gott und die Menschen liebte

          Unser Gastautor Ron Mieczkowski besucht die ehemalige Bibliothek eines literarisch Getriebenen: Auf Pilgerreise in die unerschlossene Welt des bedeutenden ungarischen Schriftstellers Miklós Szentkuthy.

          Dem Bösen verfallen

          „Tatort“ aus Köln : Dem Bösen verfallen

          Bislang war der Kölner „Tatort“ eine Show für die altgedienten Kommissare Ballauf und Schenk. Das ändert sich in „Der Reiz des Bösen“ radikal. Ihr phlegmatischer Assistent Jütte ist bei der Jagd nach einem Frauenmörder nicht mehr er selbst. Eine echte Offenbarung.

          Topmeldungen

          Wer hat am Ende gut Lachen? Olaf Scholz, Annalena Baerbock und Armin Laschet vor dem zweiten TV-Triell am vergangenen Wochenende

          Scholz, Laschet und Baerbock : Wie schlagen sich die Kandidaten im letzten Triell?

          Eine Woche vor der Bundestagswahl stehen sich Armin Laschet, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im dritten und letzten TV-Triell gegenüber. Wer überzeugt auf den letzten Metern des Wahlkampfs? Der Schlagabtausch im Liveticker.
          Christian Lindner beim FDP-Parteitag am Sonntag in Berlin.

          FDP vor der Wahl : Lindner will Stimmen aus Überzeugung, nicht aus Kalkül

          Die Freidemokraten sinnieren darüber, wer sie wählt und warum. Aus Taktik sollten die Leute nicht für die FDP stimmen, sagt Parteichef Lindner. Doch die Vorzeichen haben sich während des Wahlkampfs dramatisch verändert.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.