https://www.faz.net/-gqz-2lkw

Filmpreis : Deutscher Filmer unter Favoriten für Studenten-Oscar

  • Aktualisiert am

Mit seinem Animationsfilm „Hessi James“ kann Johannes Weiland am 10. Juni auf einen Studenten-Oscar hoffen.

          1 Min.

          Ein deutscher Jungfilmer ist unter den fünf ausgewählten Finalisten für den diesjährigen Studenten-Oscar. Außer dem deutschen Johannes Weiland sind Filmstudenten aus den Niederlanden, Frankreich, Mexiko und Polen unter den Nominierten, wie das amerikanische Preiskomitee am Freitag mitteilte. Der Sieger stehe allerdings noch nicht fest. Die Preise werden am 10. Juni in Beverly Hills bei Los Angeles vergeben.

          Der 24-jährige Freiburger Johannes Weiland hat nach Angaben aus Akademiekreisen gute Chancen auf die hoch angesehene Auszeichnung. Die amerikanische Filmakademie hat seit 1994 schon vier Mal Deutsche gekürt. Die Finalisten wurden aus 27 Beiträgen aus 23 Ländern ausgewählt, unter ihnen auch Hanro Smitsman (Niederlande) und Slawomin Fabicki (Polen).

          Der Student der Filmakademie Baden-Württemberg ist für seinen Animationsfilm „Hessi James“ nominiert worden. Er war dafür bereits im vergangenen Jahr beim Londoner Effects and Animation Festival ausgezeichnet worden.

          Im vergangenen Jahr hatte der Münchner Florian Gallenberger (29) einen Studenten-Oscar erhalten. Für „Quiero Ser“ (Ich möchte leben) bekam er dann auch im März einen richtigen Oscar für den besten Kurzfilm des Jahres. Zuvor hatten Studenten der Filmhochschulen Potsdam-Babelsberg, Ludwigsburg und Köln Studenten-Oscars gewonnen.

          Weitere Themen

          Fräulein Izabelas Zauberwelt

          Entdeckungsreise in Warschau : Fräulein Izabelas Zauberwelt

          „Die Puppe“ von Bolesław Prus ist der berühmteste polnische Roman, in Deutschland ist das Buch bis heute nahezu unbekannt. Ihm eingeschrieben ist eine Topographie Warschaus, die zu einer Entdeckungsreise einlädt.

          Ich bin Traum und Inspiration

          Victor Brauner in Paris : Ich bin Traum und Inspiration

          Vergessener Surrealist: Bei ihm bilden Leben und Werk eine Einheit. Nun widmet sich eine Pariser Ausstellung dem rumänisch-französischen Maler Victor Brauner.

          Topmeldungen

          Reges Treiben in der Londoner U-Bahn

          Staatshilfen benötigt : Londons U-Bahn in Not

          Die Londoner „Tube“ leidet unter den Folgen der Corona-Pandemie. Die schon vorher defizitäre Verkehrsgesellschaft TfL braucht Staatshilfe in Milliardenhöhe.
          Auf dieses Bild werden die Frankfurter in diesem Jahr verzichten müssen: Der Weihnachtsmarkt am Römer (Archivbild von 2015)

          Höchststand an Neuinfektionen : Frankfurt sagt Weihnachtsmarkt ab

          Der Frankfurter Weihnachtsmarkt ist endgültig abgesagt. Das hat Gesundheitsdezernent Stefan Majer (Die Grünen) nach einer Sondersitzung des Verwaltungsstabs am Samstag bestätigt. Zudem beschließt die Stadt weitere Einschränkungen.
          Ein Adelssitz im Zwielicht: die Burg Hohenzollern bei Hechingen in Baden-Württemberg

          Entschädigungsansprüche : Das Recht der Hohenzollern

          Der Ton in der Debatte wird schärfer: Im Streit um die Entschädigungsansprüche der Hohenzollern werden Politik und Verwaltung von Kammerjägern unter Druck gesetzt. Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.