https://www.faz.net/-gqz-nkwv

Fernsehwoche, 7. - 13. Juni : Mord in der Pyramide

  • Aktualisiert am

„Geheimnisvolle Freundinnen”: Götz George bringt Licht ins Geheimnis der Frau. Bild: Pro 7

Einsamkeit und Rauschgifthandel, Nikotinsucht und Bildungshunger, Nachwuchsförderung im Film und die Liebe zu England - das Fernsehen bringt in Shows und Thrillern, Reportagen und Komödien unsere Sehnsüchte ins Bild.

          Einsamkeit und Rauschgifthandel, Nikotinsucht und Bildungshunger, Nachwuchsförderung im Film und die Liebe zu England - das Fernsehen bringt in Shows, Thrillern und Reportagen unsere Sehnsüchte ins Bild. Der Überblick von FAZ.NET.

          Samstag, den 7. Juni

          Pro Sieben, Show, 20.15 Uhr: Dating Day

          Deutschland stirbt aus, Pro Sieben tut was dagegen. 16 Millionen Singles in Deutschland sollen verkuppelt werden - mit Qualitätsprüfung. Eine Auswahl der „heißesten Singles“ testet die Moderatorin Ruth Moschner in ihrer Show „Dating Day“. Die Zuschauer können sich per Internet selbst vorstellen und ein „Profil“ eingeben. Nach einem „Partnertest“ erhalten sie eine Typbeschreibung und eine Liste passender Partner.

          Pfingstsonntag, 8. Juni

          ZDF, Dokumentation, 19.30 Uhr: Mythos Ägypten - Mordfall Tutenchamun

          Pharao Tutenchamun ist schon seit 3.500 Jahren tot, doch die Legende lebt. Unregelmäßigkeiten seiner Einbalsamierung, die auf ein schnelles Begräbnis schließen lassen, sowie vor allem ein Loch im Kopf nähren den Verdacht, er sei Opfer eines Verbrechens geworden. Das glauben zumindest zwei ehemalige FBI-Agenten. Archäologen und Pathologen rollen das Rätsel der berühmten Mumie noch einmal auf.

          Pfingstmontag, 9. Juni

          Sat.1, Thriller, 20.15 Uhr: The Insider

          Nach der Erhöhung der Tabakssteuer verdirbt uns auch „The Insider“ die Freude am Qualmen: Tabakkonzerne verstärken künstlich die Suchtwirkung des Nikotins, ein Insider packt aus, ein Journalist macht eine Story daraus - doch die Eignerfirma seines Fernsehsenders unterbindet die Ausstrahlung. Eine wahre Geschichte über die Freiheit der Presse mit gut erfundenen Dramatisierungen, von Michael Mann spannend erzählt. Zum Glück gibt's noch keine Genußsteuer auf suchtgefährdende Schauspielerleistungen wie die von Al Pacino und Russel Crowe.

          ARD, Komödie, 22.45 Uhr: Lust auf anderes

          Der Unternehmer Castella ist unglücklich, weil er immer mit seiner Frau ins Theater muß - bis er sich eines Tages in die Schauspielerin Clara verliebt. In dem naiven Kulturnovizen erwacht jäh der Appetit auf alles Geistige und eine brennende Lust auf Zugehörigkeit zur Bohème. Clara wird für ihn zur Ikone einer magisch anziehenden Welt, die ihn jedoch nicht will. Je weniger die Künstler Castella ernst nehmen, je böser sie ihn verspotten und veralbern, desto größer wird seine Anbetung. So ist er die Hauptfigur in einem psychologisch überaus klugen und facettenreichen, mit unwiderstehlicher Vergnüglichkeit und einer Menge dialektischer Volten konstruierten Film von Agnès Jaoui, einer Art bewegtem Bildungsroman.

          Dienstag, 10. Juni

          Arte, Tragikomödie, 23.00 Uhr: England!

          Viktor und Valeri haben 1986 bei den Aufräumarbeiten nach dem Reaktorunglück von Tschernobyl beteiligt - und sind davon unheilbar krank. Valeri will sich einen letzten Traum erfüllen und sein Glück in England suchen. Doch ihm fehlen Geld und Visum, und auch sein Freund Viktor, den er in Berlin abholen will, ist schon tot. Dafür findet er in Achim von Borries' vielgelobter melancholischer Komödie eine Geliebte und im Traum sogar das geliebte England.

          ZDF, Dokumentation, 20.15: Good bye, Erich

          Welchen Traum hatte Erich Honecker? Welchen Weg der ehemalige Staatschef der DDR vom Kampf gegen die Nationalsozialisten bis zum Kampf gegen kapitalistische Windmühlen zurücklegte, beschreiben Peter Hartl und Thomas Schuhbauer in ihrer Dokumentation.

          Mittwoch, 11. Juni

          Arte, Dokumentation, 20.45: Apokalypse Vietnam

          Die Geschichte des Vietnam-Krieges erzählt diese Dokumenatation mit bislang unbekanntem Material unter anderem von vietnamesischen Frontkameraleuten. Der erste Teil behandelt die Geschichte Vietnams in der Zeit von 1945 bis 1968.

          Donnerstag, 12 Juni

          Pro Sieben, Thriller, 20.15: Geheimnisvolle Freundinnen

          Pro Sieben fördert den Nachwuchs mit „First Cut“. Vier junge Regisseure erhalten hier die Gelegenheit zum Debütieren. Dabei ist ein Mystery-Thriller in vier Episoden herausgekommen. Götz George sorgt als verrückter Professor für quotenträchtigen Grusel-Glamour.

          Freitag, 13. Juni

          ARD, Reportage, 21.45 Uhr: Guck mal, wer da dealt

          Eine Rentnerin will die Jugend schützen. Vom Balkon ihrer Wohnung im Hamburger Schanzenviertel filmt sie Rauschgifthändler mit der Videokamera. Die Filme dieser Nachwuchs-Polizistin muß sich der Kripobeamte Jörg Bracker stundenlang ansehen. Denn die verfolgungssüchtige Frau Walker erstattete im vorigen Jahr an die 500 Anzeigen.

          Weitere Themen

          Spider-Man vor Marvel-Aus

          Sony gegen Disney : Spider-Man vor Marvel-Aus

          Im Poker um die Fortführung der erfolgreichen Spider-Man Reihe mit Kevin Feige als Produzent steckt Konfliktpotenzial. Disney will mehr Geld, Sony nicht erpresst werden. Derweil verlieren Fans im Netz die Nerven.

          Hoffnung im Angesicht der Apokalypse Video-Seite öffnen

          Filmkritik „Endzeit“ : Hoffnung im Angesicht der Apokalypse

          Blutverschmierte Münder, abgehackte Gliedmaßen und Non-Stop-Action – so kennt man als geneigter Zuschauer das Zombiefilm-Genre. Wie sich der deutsche Film „Endzeit“ dagegen abhebt und warum man gerade als Nicht-Zombie-Fan den Gang ins Kino wagen sollte, erklärt F.A.Z.-Redakteur Andreas Platthaus.

          Topmeldungen

          Trotz Reform : Viele Sparer müssen weiter Soli zahlen

          Für die meisten Bundesbürger soll der Solidaritätszuschlag ab 2021 entfallen, sagt Finanzminister Scholz. Was er verschweigt: Für den Großteil der Sparer und Anleger gilt das nicht – und das sind nicht nur Großverdiener.
          Disqualifiziert: Charlotte Dujardin.

          Blut am Pferd bei der EM : „Ich bin total niedergeschmettert“

          Charlotte Dujardin übertreibt bei der Dressur-EM den Sporen-Einsatz und ist selbst erschüttert. Im Fell ihrer Stute zeigt sich eine Wunde, die Reiterin wird disqualifiziert. Nun stellt sich vor allem eine Frage.

          Auch Mazda steigt aus : Carsharing fährt gegen die Wand

          Es soll eine Lösung für urbane Mobilität sein: Doch Carsharing rechnet sich nicht. Und nicht nur das: Die Autos kämen oft auch verdreckt oder beschädigt zurück, klagen die Anbieter. Jetzt gibt auch Mazda auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.