https://www.faz.net/-gqz-nziy

Fernsehwoche, 30. August - 5. September : Nur vierundzwanzig Stunden

  • Aktualisiert am

Echtzeit-Ermittler: Kiefer Sutherland spielt in „24” Bild: AP

Die Superstar-Suche von RTL geht von neuem los. Die Fernsehwoche hat aber Interessanteres zu bieten: die mit Spannung erwartete Krimiserie „24“, die bewegte Biographie des Startenors Richard Tauber oder die neue Talkshow Sandra Maischbergers.

          Die Superstar-Suche von RTL geht von neuem los. Die Fernsehwoche hat aber Interessanteres zu bieten: die mit Spannung erwartete Krimiserie „24“, die bewegte Biographie des Startenors Richard Tauber oder die neue Talkshow Sandra Maischbergers. Der Überblick von FAZ.NET.

          Samstag, 30. August

          RTL, Show, 20.15 Uhr: Dieter Bohlens ultimative Superstar-Show

          Eine Sendung mit ihm werde sogar dann Erfolg haben, wenn er nur aus dem Telefonbuch vorlese, hat Dieter Bohlen jüngst in bescheidener Selbsteinschätzung erklärt. Das Traurige daran ist, daß er damit wohl recht hat. Am Mittwoch startet RTL die zweite Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ und schickt zur Einstimmung darauf schon mal Bohlen vor, der noch einmal auf die erste Staffel zurückblickt. Damit tritt er in direkte Konkurrenz zu Axel Schulz und Ulrich Meyer, die ebenfalls eine „ultimative“ Show, nämlich den zweiten Teil ihrer „ultimativen Ost-Show“ präsentieren.

          ZDF, Boxen, 23 Uhr: Wladimir Klitschko vs. Fabio Moli

          Ultimativ auf sich aufmerksam machen muß Wladimir Klitschko, der dringend gewinnen muß, um irgendwann noch einmal um den Weltmeistertitel boxen zu dürfen.

          Sonntag, 31. August

          RTL, Fantasy, 20.15 Uhr: Die vergessene Welt (1)

          Amerikanischer Fernseh-Zweiteiler von Stuart Orme nach dem Roman von Sir Arthur Conan Doyle, der nicht nur Sherlock Holmes, sondern auch diese Abenteuergeschichte mit Dinosauriern erfand. Unter anderem „Columbo“ Peter Falk und Bob Hoskins begeben sich auf eine Expedition in den Dschungel, wo nicht nur digitale Dinos, sondern auch wilde Affenmenschen warten. Zweiter Teil am Dienstag, 2. September.

          Montag, 1. September

          Arte, Drama, 20.45 Uhr: Unter dem Sand

          Es gibt Frauen, von denen das Kino nie genug kriegen kann. Charlotte Rampling zählt zu jenen, vor denen die Kamera fast schamhaft den Blick zu senken scheint, als würde sich selbst die unbewegte Linse für ihren allzu offensichtlichen Voyeurismus genieren. Das schönste an François Ozons Film aus dem Jahr 2001 ist, daß sich endlich ein Regisseur gefunden hat, der ihrem Blick um jeden Preis standhalten möchte. Es beginnt mit einer Fahrt ans Meer, in ein Ferienhaus in Les Landes am Atlantik, wo das kinderlose Paar sein Wochenende verbringt. Eines Tages geht der Mann ins Meer geht und kehrt nicht wieder. Die Abwesenheit macht sich gleich bemerkbar - zuerst als Irritation, dann als Schrecken, Angst und Panik und irgendwann als Gewißheit. Ozon zeichnet das unvergeßliche Porträt einer Frau, das zum Leuchten gebracht wird, indem sie gegen allerlei Schatten kämpfen muß.

          Dienstag, 2. September

          RTL 2, Echtzeitserie, 20.15 Uhr: 24

          Heiß erwartet, startet die Krimiserie, die in Amerika Fernsehgeschichte geschrieben hat, endlich auch bei uns. Jede ihrer 24 Folgen spielt in Echtzeit und erzählt genau eine Stunde aus dem Leben der Hauptfigur, des CIA-Agenten Jack Bauer (Kiefer Sutherland). Bauer muß ein Attentat auf den ersten schwarzen Präsidentschaftskandidaten der Vereinigten Staaten verhindern, sein Privatleben ordnen, zwischendurch seine entführte Familie retten und ein Komplott innerhalb des CIA aufdecken. Und das alles eben in 24 Stunden. Die gnadenlose Synchronität von Erzählzeit und erzählter Zeit in „24“ fordert den Serienfiguren einiges ab: Bauer hetzt von null Uhr an von einem Schauplatz zum nächsten, in schneller Abfolge sehen wir seine Szenen und die Erlebnisse der anderen Figuren. Da diese räumlich getrennt sind, aber gleichzeitig agieren, wird der Bildschirm oft geteilt, was der Serie einen stilvollen Steve-McQueen-Krimi-Look verleiht. Und immer wieder wird eine Digitaluhr eingeblendet, deren Sekunden mit dramatischen Paukenschlägen voranhämmern. Zu loben ist vor allem Kiefer Sutherlands Leistung, die darin besteht, in jeder Folge glaubwürdig noch ein bißchen müder auszusehen. RTL 2 zeigt an diesem Dienstag eine Doppelfolge, danach geht es immer freitags, sonntags und dienstags weiter, jeweils um 20.15 Uhr.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in Amerika

          Handelsstreit : SPD: Altmaier knickt vor Trump ein

          Der Bundeswirtschaftsminister bietet den Amerikanern eine Abschaffung der EU-Industriezölle an. Die SPD sieht darin ein Zeichen der Schwäche: „Trump versteht nur eine harte Sprache der EU.“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.