https://www.faz.net/-gqz-3wfb

Fernsehwoche 19.-25.10. : Am Rande der Wirklichkeit

  • Aktualisiert am

Szene aus „alaska.de”, am Donnerstag in der ARD Bild: ORB/Neue Bioskop Film

„alaska.de“, „Fight Club“, „Rosetta“: Die Fernsehwoche hält erstklassige, anspruchsvolle Kinofilme parat. Außerdem: ein neuer TV-Film von Dominik Graf.

          „alaska.de“, „Fight Club“, „Rosetta“ oder „Der Wind wird uns tragen“: Diese Fernsehwoche hält so erstklassige wie anspruchsvolle Kinofilme parat. Außerdem: ein neuer Fernsehfilm von Dominik Graf. Der wöchentliche Überblick von FAZ.NET.

          Samstag, 19.10.

          RTL 2, Thriller, 20.15 Uhr: Die Kehrseite der Medaille

          Steven Soderberghs exzentrisch fotografierter Provinzthriller, der im Original „The Underneath“ heißt, war im amerikanischen Kino 1995 ein Flop und kam bei uns nur auf Video heraus. An diesem Samstag ist die Gangstergeschichte des heutigen Starregisseurs Soderbergh erstmals im deutschen Fernsehen zu sehen.

          Pro Sieben, Groteske, 22.20 Uhr: Fight Club

          David Fincher entwirft auch in diesem Film von 1999 eine Welt, die so kalt ist, dass man sich warm anziehen möchte. Der namenlose Held (Edward Norton) ist ständig unterwegs und dennoch in einer Endlosschleife des Immergleichen gefangen. Im Flugzeug begegnet er Tyler Durden (Brad Pitt). Nach einem Bar-Besuch fangen die beiden aus einer Laune heraus an, sich zu prügeln, und mit jedem Schlag weicht das Gefühl der seit Jahren andauernden Betäubung. Aus diesem Kampf entwickelt sich der Fight Club und mit ihm ein neuer Breitensport: Männer schlagen mit bloßen Fäusten aufeinander ein, um zu spüren, dass sie noch am Leben sind. „Fight Club“ ist ein rasanter aggressiver Bilderfluss, der bisweilen fast körperlich mitnimmt. Was immer man davon hält: Dieser Film zeigt Wirkung.

          BR, Dokumentarfilm, 22.45 Uhr: Über den Berg - Aus dem Leben eines Bundestagsabgeordneten

          Vier Jahre lang hat der Filmemacher Wolfgang Ettlich den Politiker Axel Berg begleitet, der 1998 für die SPD in den Bundestag einzog. Eine offensichtlich gute Wahl: Im Jahr 2002 holte Berg für seine Partei das einzige Direktmandat in Bayern. Dass ausgerechnet der als tiefschwarz geltende Bayerische Rundfunk einen SPD-Politiker ins Rampenlicht stellt, gibt der Dokumentation einen zusätzlichen Reiz.

          Sonntag, 20.10.

          ARD, Krimi, 20.15 Uhr: Tatort. Der dunkle Fleck

          Ein neues „Tatort“-Team geht in Münster an den Start: Der aus Hamburg nach Westfalen versetzte Frank Thiel (Axel Prahl) trifft auf den Gerichtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers). In ihrem ersten, rundum überzeugenden Fall bekommen es beide mit einer Moorleiche zu tun. Axel Prahl ist im Augenblick in Andreas Dresens „Halbe Treppe“ zu sehen und hat im Fernsehen schon in zahlreichen Rollen brilliert - häufig als Polizist. Mit Liefers, der kurzfristig den eigentlich als Partner vorgesehenen Ulrich Noethen ersetzte, bildet er ein vielversprechendes Doppel.

          NDR, Drama, 23.45 Uhr: Ein richtiger Mensch

          Der dänische Dogma-Film von Ake Sandgren erhielt bei den Nordischen Filmtagen in Lübeck den Förderpreis des NDR. Ein Mädchen kommt um, weil die Eltern, Handy-Junkies, zu geschäftig sind. Der lange geplante Umzug findet trotzdem statt, auf den neuen Balkon passt viel Leere und kein Gedanke an das alte Haus, das nur noch Schuttwüste ist. Aus ihr aber erhebt sich ein Mann: Er hat bisher in der Wand gewohnt, und nur das tote Mädchen wusste um ihn. In die Welt geworfen, muss er Menschsein lernen, und der Film bezieht viele leichte Pointen daraus. Gutgläubig und ohne Trug, nimmt der Namenlose (Nikolaj Lie Kaas) hin, was einem jenseits der Wand so begegnet, und macht sich dadurch verdächtig. In bester Dogma-Manier wird er also ausgestoßen und zusammengeschlagen, ehe der Film sich gegen Ende entschließt, doch Märchen zu sein - folgen mag man aber nur hier- oder dorthin.

          Weitere Themen

          In einem geteilten Land

          FAZ Plus Artikel: Akademie-Tagung in Belfast : In einem geteilten Land

          Wie wird das enden? An der inneririschen Grenze droht mit dem Brexit das Wiederaufflammen nationalistischer Konflikte. Auf einer Tagung der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung in Belfast ist die Sorge darüber zentrales Thema.

          Was macht die Flocke, wenn es taut?

          Kalifornien-Roman : Was macht die Flocke, wenn es taut?

          Von dunklem Blau ins tiefste Schwarz: Jan Wilms „Winterjahrbuch“ ist ein zitatreicher Monolog über den Schnee – und den Autor selbst. Bei dieser Lektüre sollte man wissen, worauf man sich einlässt.

          Topmeldungen

          Björn Höcke beim Wahlkampfauftakt der AfD Thüringen

          AfD-Wahlkampf in Thüringen : „Extrem bürgerlich“

          Beim Wahlkampfauftakt der Thüringer AfD in Arnstadt versucht die Partei, sich ein bürgerlich-konservatives Image zu geben. Doch vor allem die Aussagen eines Redners lassen daran Zweifel aufkommen – und es ist nicht Björn Höcke.

          Hoeneß versus ter Stegen : Abteilung Torwartverteidiger

          Das Schauspiel um die deutschen Torhüter geht weiter: Uli Hoeneß macht sich in einem Fernsehinterview die Welt, wie sie ihm für Bayern-Torwart Manuel Neuer gefällt. Er fordert unter anderem von süddeutschen Medien mehr Rückhalt und droht dem DFB.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.