https://www.faz.net/-gqz-3qg6

Fernsehwoche, 14. - 20.7. : Kirchs Kreuzritter

  • Aktualisiert am

Auf der Flucht: Julia Hummer in „Die innere Sicherheit” (Arte) Bild: dpa

Diese Woche im Fernsehen: Christian Petzolds Kinofilm „Die innere Sicherheit“, Uwe Ochsenknecht auf Kreuzzug und viel Zeit für kleine Parteien.

          4 Min.

          Diese Woche im Fernsehen: Christian Petzolds herausragender Kinofilm „Die innere Sicherheit“, Uwe Ochsenknecht in Ritterrüstung auf Kreuzzug und viel Zeit für kleine Parteien, die ihnen aber wieder mal nichts nützen wird. Ins Parlament schaffen sie es ja doch nicht.

          Samstag, 14. September

          3sat, Konzert, 20.15 Uhr: Eröffnung des neuen Konzerthauses in Dortmund

          Musikalisches Großprogramm auf allen Kanälen: Im Ersten marschiert Gotthilf Fischer mit seinen Chören über eine „Straße der Lieder“, das Zweite präsentiert „Das große Hansi Hinterseer Open Air-Festival“, der SWR erinnert zum 11. Todestag an das Wirken Roy Blacks, und im Sat.1-Film „Ballermann 6“ hat Jürgen Drews einen Gastauftritt. Da empfehlen wir mit gutem Gewissen, lieber der Eröffnung des neuen Konzerthauses in Dortmund beizuwohnen, die 3sat live überträgt. Das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin und der Rundfunkchor Berlin unter der Leitung Kent Naganos singen und spielen Beethovens neunte Sinfonie.

          BR, Drama, 0.20 Uhr: Ein neuer Tag im Paradies

          Bobbie und Rosie, ein blutjunges, kleinkriminelles Liebespaar, finden den ersehnten Familienanschluss und einen Schein von Geborgenheit ausgerechnet bei James Woods und Melanie Griffith (in der wahrscheinlich besten Rolle ihres Lebens), einem hochprofessionellen Gangsterpaar. Die beiden Älteren reißen Bobbie und Rosie in einen Strudel von Verbrechen und Gewalt. Der Regisseur Larry Clark („Kids“) scheint die Schultern zu zucken und zu sagen: Was wollt ihr, so ist es eben. „Ein neuer Tag im Paradies“ ist der perfekte, beklemmende Film eines Fatalisten, dem jede Reflexion über Gewalt im Film und ihre Wirkung vermutlich dieselbe Übelkeit verursacht wie seinem Publikum der grauenhafte Drogentod Rosies.

          Sonntag, 15. September

          Sat.1, Historienfilm, 20.15 Uhr: Die Kreuzritter

          Eine der Hinterlassenschaften des großen TV-Missionars Leo Kirch („Die Bibel“). Seine Kirch Media steht hinter der zweiteiligen deutsch-italienischen Koproduktion, die Fernsehstars aus diversen Ländern Europas in Rüstungen steckt und in die Schlacht schickt. Aus Deutschland sind Johannes Brandrup, Thure Riefenstein, Uwe Ochsenknecht und Armin Mueller-Stahl mit von der Partie. Daneben treten 6.000 Statisten und 300 Pferde auf. „Die Kreuzritter“ dokumentieren die Folgen religiöser Verblendung mit den Mitteln des Trivialfilms. Der zweite Teil läuft am Montag um 20.15 Uhr.

          Montag, 16. September

          ARD, Wahlrunde, 21 Uhr: Die Außenseiter

          Alle vier Jahre rufen sie sich bei uns in Erinnerung: Politische Gruppierungen mit wenigen Mitgliedern und ulkigen Namen wie „Tierschutzpartei“, „Partei bibeltreuer Christen“, „Alternative spirituelle Politik im neuen Zeitalter“ oder „Feministische Partei DIE FRAUEN“. Sie alle haben zwei Dinge gemeinsam: Erstens wollen sie in den Bundestag, zweitens schaffen sie es doch nie. Trotzdem gesteht ihnen die ARD, dem Pluralismus verpflichtet, eine immerhin 88 Minuten lange Vorstellungsrunde zu.

          Dienstag, 17. September

          Sat.1, Liebesdrama, 20.15 Uhr: Verdammte Gefühle

          Barbara Rudnik als Catering-Unternehmerin, die nach 20 Jahren den Mann ihres Lebens wiedertrifft, von dem sie - was dieser nicht weiß - einen Sohn hat. Letzterer beginnt dann nicht nur ein Praktikum in der Firma des Vaters, ohne dass beide um ihre Verwandtschaft wissen, sondern verliebt sich auch noch in dessen Tochter - die folglich seine eigene Schwester ist. Klingt ganz fürchterlich. Aber wie gesagt: Barbara Rudnik spielt mit.

          ARD, Wahlreportage, 21.05 Uhr: Die Favoriten

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Laschet und Merkel in Stralsund am Dienstagabend

          Merkel und Laschet : Kann er Ostsee?

          In Stralsund macht Angela Merkel Wahlkampf mit Parteifreunden. Der eine will ihren Platz im Wahlkreis einnehmen – der andere jenen im Kanzleramt.
          Eine FFP2-Maske liegt neben einer Tasse Kaffee auf einem Tisch.

          RKI-Zahlen : Corona-Inzidenz sinkt auf 65,0

          10.454 neue Fälle sind deutlich weniger als vor einer Woche. Gesundheitsminister Spahn sagt Herdenimmunität voraus – ob durch Impfung oder Infektion. Und noch kein Euro Bundesgeld für Luftreiniger in Schulen wurde abgerufen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.