https://www.faz.net/-gqz-2qf1

Fernsehwoche, 13.-19. August : Sind wir schön?

Jane Campion: „Ein Engel an meiner Tafel” Bild: 3 sat

Die Fernsehwoche gehört der Regisseurin Jane Campion. Auf 3 SAT fallen ihre Heldinnen aus der Norm und setzen sich trotzdem durch.

          3 Min.

          „Bin ich schön?“, lautet die Leitfrage der Fernsehwoche. „Wen interessiert das?“, lautet die passende Gegenfrage, die in zahlreichen Filmen und Dokumentationen der Fernsehwoche gestellt wird.

          Uwe Ebbinghaus

          Redakteur im Feuilleton.

          Montag, 13. August

          Vor 40 Jahren begann der Bau der Berliner Mauer. Der Kalte Krieg erhielt eines seiner kältesten Symbole. Im Fernsehen laufen zahlreiche Sendungen zum Thema. Phoenix widmet dem Ereignis gleich einen ganzen Thementag. Weitere Sendungen:

          Jane Campions Durchbruch: „Sweetie”
          Jane Campions Durchbruch: „Sweetie” : Bild: 3 sat

          ARD, 21 Uhr: Es geschah im August

          Dokumentation zum Mauerbau mit vielen Zeitzeugen-Berichten und Ausschnitten aus Archivfilmen

          ORB, 22.05 Uhr: Sprung in die Freiheit

          Das Fluchtfoto des über einen Stacheldraht springenden Grenzsoldaten Conrad Schuhman kennt jeder. Es ist das einzige Foto eines flüchtenden DDR-Soldaten. 1998 erhängte sich Schuhman. Die Dokumentation folgt seinem Schicksal.

          ZDF: Berlin, Bahnhof Friedrichstraße, 1990

          Eine Dokumentation in mehreren Episoden über den berühmten DDR-Grenzübergang.

          Dienstag, 14. August

          ARTE, Themenabend, ab 20.45 Uhr: Astrid Lindgren

          Ein Abend auf den Spuren der erfolgreichen schwedischen Autorin, die rund 70 Kinderbücher schrieb. Obwohl sich Lindgrens Figuren stark unterscheiden, scheinen sie doch den gleichen, subversiven Kern zu haben.

          Nach dem Film „Ronja, Räubertochter“ um 20.47 Uhr läuft um 22.50 Uhr eine Dokumentation mit dem Titel „Pippi, Carlsson und Co.“

          3 SAT, Drama, 22.25 Uhr: Ein Engel an meiner Tafel

          Acht Jahre verbrachte Janet Frame in der Psychatrie. Nach dem traumatisierenden Tod der geliebten Schwester war bei der verträumten jungen Frau fälschlicherweise Schizophrenie diagnostiziert worden. Erst nachdem ein Gedichtband Frames mehrere Preise gewann, wird sie entlassen. Heute zählt man sie zu einer der bedeutendste Autorinnen Neuseelands. Jane Campions („Das Piano“) überaus poetischer Film setzt Frames Schicksal in aufregenden Bildern ein Denkmal.

          Mittwoch, 15. August

          ORB: Doktor Schiwago

          Ja, ist denn heut' schon Weihnachten, oder hat sich da jemand bei der Programmplanung vertan? Ein etwas fetter Brocken für einen normalen Werktag! So verschenkt man einen großen Film.

          ARTE: Eisler-Porträt

          Jeder kennt seinen Namen, einen Überblick über die Werke des Schönberg-Schülers und Komponisten der DDR-Hymne aber haben nur wenige. Höchste Zeit, dass Arte Abhilfe schafft. Auch ein bewegtes Leben gilt es nachzuzeichnen.

          Donnerstag, 16. August

          3 SAT, Tragikomödie, 20.15 Uhr: Sweetie

          Sweetie ist dick, vulgär und hält sich für eine große Künstlerin. Dreist quartiert sie sich bei ihrer dünnen, introvertierten Schwester Kay ein und stellt deren Leben auf den Kopf. Bald folgt ihr der Rest der spleenigen Familie - die Familientragödie bleibt nicht aus. Kay wandelt sich in ihrem Verlauf zur selbstbewussten Frau. Jane Campion schaffte mit dieser furiosen Groteske aus dem Jahr 1989 den Durchbruch.

          ARTE, Themenabend, ab 20.45 Uhr: Der perfekte Körper

          Der perfekte Körper ist immer der Körper der anderen. Wenn man einmal damit anfängt, seinen Body zu builden, hört man so schnell nicht mehr auf. Wo kommen die Körper-Idealbilder her? Ist Schönheit eine Frage des Kopfes? - Fragen über Fragen, die unsere körperbewusste Zeit bewegen und in Filmbeiträgen wie Fragerunden bei Arte geklärt werden sollen.

          Freitag, 17. August

          HR, ab 0.20 Uhr: Roberto-Benigni-Nacht

          Auch der Hessische Rundfunk hat den Themenabend, oder besser die Themennacht, für sich entdeckt. Leider sind die beiden Benigni-Filme, die ausgestrahlt werden, nicht seine stärksten. Der stärkere von beiden ist „Die Stimme des Mondes“. Fellinis letztes Werk läuft ab 2.05 Uhr.

          Samstag, 18. August

          22.15 Uhr: Alien - Das unheimliche Wesen aus einer fremden Welt

          Wieder mal kann man der jungen Sigourney Weaver gebannt dabei zusehen, wie sie einem Alien den Garaus macht. Obwohl der Horror-Sci-Fi-Klassiker bald schon 25 Jahre alt wird, ist seine Ästhetik immer noch so frisch wie ein tiefgefrorenes Alien-Ei.

          Sonntag, 19. August

          SAT. 1, Beziehungsdrama, 20.15 Uhr: Bin ich schön? (Deutsche TV-Erstausstrahlung)

          In elf Episoden kreuzt Doris Dörrie die Schicksale verschiedener Menschen aus unterschiedlichsten Richtungen. Dargestellt werden sie von einer beachtlichen Riege deutscher Filmschauspieler: Franka Potente, Uwe Ochsenknecht, Joachim Król, Gottfried John und einige mehr. Wie immer geht es bei Dörrie um die großen Fragen und die Dinge, die das Leben lebenswert machen. Die Frage „Bin ich schön?“ spielt dabei letztlich eine untergeordnete Rolle. „Wer glücklich ist, ist schön“, hat Dörrie einmal treffend bemerkt.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Bundeskanzlerin am Mittwoch vor der Pressekonferenz im Kanzleramt.

          Verlängerter Teil-Lockdown : Wo ist der rote Faden?

          Merkel und die Ministerpräsidenten stehen immer im Verdacht, selbst wenn sie noch so ausgewogen handeln, doch relativ wahllos zu entscheiden. Das mehrt die Unzufriedenheit – ist aber der goldene Mittelweg.

          Zum Tod von Diego Maradona : In den Händen Gottes

          Bei der WM 1986 wurde er in Argentinien zum Heiligen. Er war einer, der es nach ganz oben schaffte. Nun muss die Fußball-Welt sich von einem ihrer größten Spieler verabschieden: Im Alter von nur 60 Jahren ist Diego Armando Maradona gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.