https://www.faz.net/-gqz-2tpt

Fernsehwoche, 1.-7. Oktober : Die tödliche Liebe von Petra Kelly und Gert Bastian

Dagmar Manzel und Michael Mendl sind Petra Kelly und Gert Bastian Bild: © WDR/Bernd Spauke

Andreas Kleinert rekapituliert die Love-Story von Petra Kelly und Gert Bastian. Oskar Roehler setzt seiner Mutter ein Denkmal.

          4 Min.

          Drei Frauen und ein Griesgram: Die Fernsehwoche bietet Einblicke in die Leben der Grünen-Politikerin Petra Kelly, der Schriftstellerin Gisela Elsner, der Chansonsängerin Ingrid Caven und des Schauspielers Jean Gabin.

          Uwe Ebbinghaus

          Redakteur im Feuilleton.

          Montag, 1. Oktober

          ZDF, Polizeithriller, 20.15 Uhr: Rette Deine Haut!

          Hannelore Elsner ist „Die Unberührbare”
          Hannelore Elsner ist „Die Unberührbare” : Bild: ZDF-Bilderdienst

          Wollen wir hoffen, dass deutsche Polizisten nicht so korrupt sind, wie der Thriller von Lars Becker uns glauben machen will: Zwei Polizisten sollen bei der Überführung einer Kronzeugin wegschauen, sobald ein Profikiller auf diese anlegt. Einer der beiden Polizisten, Novak (Ken Duken), verliebt sich jedoch in die Zeugin (Minh-Khai Phan-Ti) und lässt es auf eine Schießerei ankommen. Ein Korruptionskrimi mit vielversprechenden Jung-Schauspielern.

          Dienstag, 2. Oktober

          ARTE, Themenabend, 20.45 Uhr: Sind wir ein Volk?

          Am Vortag zum Tag der Deutschen Einheit zeigt Arte zwei Dokumentationen über den realen Grad der deutschen Vereinigtheit. Die Dokumentation „Heimspiel - und Du fühlst den Osten“ (ab 20.45 Uhr) porträtiert den Ost-Berliner Eishockey-Club „Eisbären“ und seine Fans - hier geht es wohl eher um rein ostdeutsche Identifikationsfiguren. Nach 22.25 Uhr kommen dann Jugendliche zum Thema „Ost und West“ zu Wort.

          Mittwoch, 3. Oktober

          Am Tag der Deutschen Einheit gehen sich zunächst zwei Animationserfolge die Klinke in die Hand: der Ameisenfilm „Antz“ läuft um 18 Uhr in der ARD, „Schweinchen Babe in der Großstadt“ wird von RTL um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

          ARD, Drama, 20.15 Uhr: Kelly Bastian - Geschichte einer Hoffnung

          Andreas Kleinert hat nach einem Drehbuch von Wolfgang Menge die ungewöhnliche, am 1. Oktober 1992 tragisch endende Liebesbeziehung zwischen den beiden Grünen-Politikern Petra Kelly und Gert Bastian verfilmt und dabei die Stimmung im Deutschland der 80er Jahre eingefangen. In den Hauptrollen: Dagmar Manzel und Michael Mendl. Grundlage des Drehbuchs war Alice Schwarzers Monographie „Eine tödliche Liebe - Petra Kelly und Gert Bastian“.

          ZDF, Drama, 22.30 Uhr: Die Unberührbare

          Während alles über den Fall der Mauer jubelt, sitzt die in der DDR gefeierte westdeutsche Schriftstellerin Hanna depressiv zu Hause in München und denkt an Selbstmord. Für sie ist eine Utopie zerplatzt. Auf einer Reise nach Berlin zu ihrem Sohn und ihrem Verleger, muss sie feststellen, dass sie völlig allein dasteht. Sie springt aus dem Fenster in den Tod. Mit Verve hat Oskar Roehler die Geschichte seiner Mutter, der Schriftstellerin Gisela Elsner („Die Riesenzwerge“), verfilmt. Sein Werk erhielt das Bundesfilmband in Gold. Der Film war das Kino-Comeback für Hannelore Elsner.

          Donnerstag, 4. Oktober

          SW, Reportage, 20.15 Uhr: Sonde - Wissen im Dritten

          Die Reportage macht den Zuschauer mit der unangenehmen Tatsache vertraut, dass wir alle im Alltag ein fast lückenloses Bewegungsprofil hinterlassen: beim Telefonieren, am Bankautomaten, im Parkhaus und so fort. Dass dem wirklich so ist, konnte man im Umkreis der Terroranschläge des 11. September daran ersehen, dass es nicht lange dauerte, bis im Fernsehen Bilder von zwei Attentätern gezeigt wurden, die an einem Bankautomaten kürzlich Geld abgehoben hatten.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Zum Tod von Diego Maradona : In den Händen Gottes

          Bei der WM 1986 wurde er in Argentinien zum Heiligen. Er war einer, der es nach ganz oben schaffte. Nun muss die Fußball-Welt sich von einem ihrer größten Spieler verabschieden: Im Alter von nur 60 Jahren ist Diego Armando Maradona gestorben.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.