https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/fatima-daas-erhaelt-den-internationalen-literaturpreis-2021-17406423.html

Preisträgerin Fatima Daas : Das Gefühl nach der Wut

  • -Aktualisiert am

Die französische Schriftstellerin Fatima Daas. Bild: AFP

Koran und Rap: Die französische Schriftstellerin Fatima Daas erhält zusammen mit der Übersetzerin Sina de Malafosse den Internationalen Literaturpreis des Haus der Kulturen der Welt für „Die jüngste Tochter“.

          6 Min.

          Die Frau, mit der ich zum Interview verabredet bin, heißt nicht Fatima Daas. Fatima Daas ist ein Pseudonym, der Name einer Kunstfigur, die einen Roman geschrieben hat, in dem es um genau diese Fatima geht. Also beginnt unser Gespräch mit einem Paradox. Wie unterhält man sich mit einer Kunstfigur über ihren autofiktionalen Text? Diese Ambivalenz ist, wie sich zeigen wird, nur die erste Stufe. Daas’ Buch „Die jüngste Tochter“ ist eine autofiktionale Erzählung über das Aushalten von Ambivalenzen, ein Buch, das fasziniert und quält. Eine Geschichte, hieß es nach der Veröffentlichung des Originals 2020 in Frankreich, die so noch nie da gewesen sei. „Sprechen Sie mich als Fatima Daas an, ich bin in den letzten Monaten mehr und mehr sie geworden. Ich musste in ihrer Haut wiedergeboren werden, um diesen Roman schreiben zu können. Das ist doch das Erstaunliche: Ich kann auf eine sehr intime, private Art ‚Ich‘ sagen, ohne dass dieses Ich der Wahrheit entspricht.“

          Wollte man eine Hierarchie der Marginalisierungseinheiten vorlegen, was keine gute Idee ist, stünde Daas weit oben. Praktizierende Muslima, als Kind algerischer Eltern im Pariser Banlieue Clichy-sous-Bois aufgewachsen, mit Wucht in das sektiererische französische Bildungssystem geworfen, homosexuell mit einem Hang zur Polyamorie. Fatima, die Protagonistin, liebt die unerreichbare Nina, aber auch Cassandra und Gabrielle. „Ich finde bei der einen, was der anderen fehlt, ohne zu wissen, was das ist“, heißt es im Roman. Sie liebt sie im Geheimen, denn ihren Eltern ist zwar nicht entgangen, dass Fatima sich weder mit den mitgebrachten Kleidern noch mit dem vorgelebten Ideal, möglichst jung eine verheiratete Mutter zu werden, arrangieren kann. Ein Gespräch darüber gibt es aber nicht. Zwischen Clichy-sous-Bois und dem Pariser Nachtclub La Java, in dem einst Edith Piaf auftrat und heute Queers auf Mottopartys schunkeln, liegen mehr als die fünfzehn Kilometer Luftlinie. Die täglichen Fahrten mit Bus und Bahn an die Pariser Uni dauern drei ermüdende Stunden. Dort angekommen, verkehrt sich das Schweigen in die andere Richtung. In den Bars, die Fatima mit ihren Liebhaberinnen besucht, ist ihr Glaube ein Tabu. „Ich will mit diesem Feminismus nichts zu tun haben“, sagt Daas. „Ein Feminismus, der es sich so leicht macht und etwa das Kopftuch auf ein Unterdrückungsinstrument reduziert. Der zeitgenössische französische Feminismus basiert auf zu vielen dieser Reduktionen. Diese schwarz-weiße Welt sagt mir nicht zu.“

          Weitere Themen

          Literatur als Lifestyle-Produkt

          Merchandise für Bücher : Literatur als Lifestyle-Produkt

          Hüte mit eingesticktem Romantitel. Strumpfhosen. Kapuzenpullover. Auch deutsche Verlage flankieren inzwischen ihre Neuerscheinungen von Sibylle Berg bis Sally Rooney mit Fashion-Drops und Fanartikeln. Es ist nicht nur der Wunsch nach Identifikation.

          Topmeldungen

          Ihm ist bei der Besetzung der Ministerien ein Coup gelungen: der Ministerpräsident von Schleswig-Holstein, Daniel Günther (Mitte), am Montagabend in Neumünster mit dem designierten Wirtschaftsminister Claus Ruhe Madsen (links)

          Schleswig-Holstein : CDU und Grüne stimmen Koalitionsvertrag zu

          Auf Parteitagen in Neumünster haben CDU und Grüne dem gemeinsamen Koalitionsvertrag zugestimmt. Bei den Grünen war der Redebedarf groß, bei der CDU gab es nur eine kurze Aussprache – und einen Coup bei den Ministerposten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.