https://www.faz.net/-gqz-9uyqp

Vorlesestunde mit Dragqueens : Ein Junge in Mädchenkleidern

  • -Aktualisiert am

„Seid ihr bereit für ein bisschen Spaß?“ – Harmonica Sunbeam bei der „Drag Queen Story Hour“ in einer Bibliothek in New York. Bild: AMY LOMBARD/The New York Times/R

In den Vereinigten Staaten wird heftig über Geschlechteridentität gestritten. Dragqueens bieten darum Spiel- und Lesestunden für Kinder an und werben für Diversität und Toleranz.

          4 Min.

          Neulich, in New Yorks Stadtbücherei. Etwa 20 Kinder zieht es mit Müttern, Großmüttern oder Nannys zur wöchentlichen Vorlesestunde in den zweiten Stock der Zweigstelle Grand Central an Manhattans East 46th Street. Auf dem Programm steht eine „Story Hour“ mit Dragqueen. In blauer Perücke, Minikleid und Pumps begrüßt der muskulöse Afroamerikaner die Zuhörer: „Ich heiße Harmonica Sunbeam, und meine Pronomen sind ,sie' und ,ihr‘.“

          Der fünf Jahre alte Riley, der mit den anderen Kindern auf buntbedruckten Teppichen vor der Dragqueen auf dem Boden kniet, klatscht. Die zwei Jahre alte Jordan, die jüngste Besucherin der Lesestunde, steht derweil auf und läuft zu ihrer Mutter. „Seid ihr bereit für ein bisschen Spaß?“, versucht Harmonica Sunbeam die Kinder auf die Lesestunde vorzubereiten. Unter das einstimmige „Yes“ mischen sich Mahnungen der Mütter und Kindermädchen an die Zuhörer, ruhig sitzen zu bleiben und die Hände von den Nachbarn zu lassen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Hotel in Wuhan dient auch als Quarantänestation.

          Helfer in Wuhan : Lieber im Hotel als zu Hause schlafen

          Hotelmanagerin Xiao Yaxing leitet vier Hotels in Wuhan. Die Häuser sind derzeit ausgebucht, aber nicht mit Gästen: Yaxing lässt medizinisches Personal dort übernachten. Solch ein Engagement ist in China nicht selbstverständlich.