https://www.faz.net/-gqz-a47zr

Tabuthema Stillen : Mutter, berufstätig, stillt

Flaschen mit Muttermilch Bild: Picture-Alliance

Arbeiten und stillen, das geht – zumindest auf dem Papier. Doch durchgesuppte Oberteile, Muttermilch im Bürokühlschrank oder Abpumpen im Geschäftsreise-Flieger bleiben Tabuthemen.

          8 Min.

          Wenn Tracey Kantrowitz ihre sieben Monate alte Tochter Cora stillt, ist sie meistens gerade in irgendeiner Videokonferenz. Zumindest ist das aktuell so, in der Corona-Krise. Kantrowitz lebt in New York und arbeitet dort für eine Videoproduktionsfirma. Wie so viele Menschen rund um den Globus geht sie schon seit Monaten nicht mehr ins Büro, sondern arbeitet von zu Hause. Im Homeoffice stets mit dabei ist die kleine Cora, und die hat alle paar Stunden Hunger. So kommt es nicht selten vor, dass Kantrowitz gerade in einem virtuellen Meeting ist, wenn ihre Tochter an die Brust will. „Ich setze mich dann mit ihr vor den Computer, mache die Kamera aus, ziehe Kopfhörer an und schalte mich auf stumm“, erzählt die 30 Jahre alte Amerikanerin.

          Jessica von Blazekovic

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Was für Tracey Kantrowitz inzwischen zur Normalität geworden ist und dank der Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten, vergleichsweise unkompliziert, bedeutet für viele Frauen immer noch einen Spagat: berufstätig sein und stillen. Offizielle Zahlen, wie viele Mütter in Deutschland sich für beides gleichzeitig entscheiden, gibt es nicht.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfen gegen Corona : „Das wird noch einige Jahre dauern, fürchte ich“

          Bis zu 1,4 Milliarden Impfdosen will Biontec bis Ende 2021 herstellen. Aber wie lange dauert es, bis die Menschheit geimpft ist? Aufsichtsratschef Helmut Jeggle spricht im Interview über den Corona-Impfstoff seiner Firma und den Hype, den dieser an der Börse ausgelöst hat.