https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/
Schreibt aus eigener Erfahrung: Chantal-Fleur Sandjon

Chantal-Fleur Sandjons Roman : Wir müssen uns selbst wählen

In ihrem Jugendroman „Die Sonne, so strahlend und schwarz“ erzählt Chantal-Fleur Sandjon von häuslicher Gewalt, der Liebe zweier junger Frauen, von Rassismus und Selbstbehauptung.
Für Jugendliche auf dem Land sind Bus und Busfahrer oft die einzige Verbindung zur Außenwelt.

Sarah Jägers neuer Jugendroman : Rettender Busfahrer

Wer hat hier ein Aggressionsproblem? Sarah Jäger schafft es in ihrem neuen Roman „Schnabeltier Deluxe“, einen in der Jugendliteratur eigentlich durchgekauten Plot mit neuem Leben zu füllen.
Innerhalb von ein paar Minuten ist die Geburt geschafft – der Kaiserschnitt macht’s möglich.

Moderne Medizin vs. Evolution : Warum Geburten immer noch so schwierig sind

Eine Geburt ist kompliziert und durchaus gefährlich für Mutter und Kind. Das liegt auch daran, dass sich unsere Lebensbedingungen immer weiter verbessern. Lässt sich so eine niedrigere Kaiserschnittrate überhaupt erreichen?

Seite 4/20

  • Spielen zulassen: „Gerade im Alter zwischen sechs und zehn Jahren muss ich Kinder sich ausprobieren lassen“, sagt Ingo Froböse.

    Abhilfe bei Bewegungsmangel : Welcher Sport passt zu welchem Kind?

    Bewegung ist wichtig für Kinder: Sportwissenschaftler Ingo Froböse erklärt im Interview, warum Schulkinder nicht ins Lastenrad gehören und Sechsjährige weder Fußball noch Tennis spielen müssen.
  • Bewegung hilft: Viele ahnen nicht mal, wobei.

    Behäbige Deutsche : Bewegt euch!

    Viele Erwachsene bewegen sich zu wenig – und ihre Kinder machen es ihnen nach. Die Bequemlichkeit hat längst auch unser Denken und Fühlen erfasst.
  • Um es sich im Alter richtig gutgehen zu lassen, ist kluge Planung nötig.

    Digitale Rentenübersicht : Finanzbildung stärkt die Altersvorsorge

    Wegen des demographischen Wandels werden immer mehr Menschen nicht mehr von ihrer gesetzlichen Rente leben können. Aber wie lassen sie sich dazu bewegen, zu sparen? Durch Transparenz, besagt eine neue Studie.
  • Der Ärger steckt im Alltag – und häufig auch im Straßenverkehr. Doch kaum jemand macht sich bewusst, dass die Emotion auch nützliche Funktionen hat.

    Alltagspsychologie : Wieso Ärger im Alltag auch positiv sein kann

    Jeder kennt ihn, jeder hat ihn und doch ist er sehr unbeliebt: der Ärger. Dabei hat er sehr nützliche Funktionen. Mit etwas Übung kann man die negative Energie sogar für sich nutzen.
  • Bauchfrei ist wieder in, aber nicht von allen gern gesehen.

    Debatte um Schulkleidung : Bauchfrei im Klassenzimmer

    Sollten Regeln aufgestellt werden, wie sich Schülerinnen und Schüler im Unterricht zu kleiden haben? Der Frankfurter Stadtschülerrat ist strikt dagegen.