https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/familie/projekt-familie-es-darf-keine-tabus-mehr-geben-15126383.html

Projekt Familie : Liebe Leserin, lieber Leser,

.

          1 Min.

          der Lehrermangel wird Deutschland die kommenden zwanzig Jahre begleiten. Ein Expertengremium hat den Kultusministern jetzt ein dringendes Maßnahmenpaket vorgelegt. Olaf Köller ist als Direktor des Leibniz-Instituts für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik einer der Vorsitzenden der Ständigen Wissenschaftlichen Kommission der Kultusministerkonferenz.

          Uwe Ebbinghaus hat mit ihm über den Lehrkräftemangel angesichts schlechter Leistungen der Schüler nach der Pandemie gesprochen, über ein hohes Maß an Bildungsverlierern und die Deprofessionalisierung des Lehrerberufs, über Spielräume im System, den Abbau bürokratischer Hürden für den Einsatz ausländischer Lehrkräfte, den Einsatz von Lernprogrammen und die Einbindung von EdTechs. „Es darf keine Tabus mehr geben“, hat er das Interview genannt.

          Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und einen schönen Sonntag.

          Ihre Redaktion

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Am vergangenen Wochenende demonstrierten in London Anhänger des schottischen Selbstidentifikations-Regelung für Trans-Rechte.

          Debatte über Transrechte : Vergewaltiger im Frauengefängnis

          Die schottische Ministerpräsidentin Nicola Sturgeon ist im Streit um Transrechte in die Defensive geraten. Nachdem ein Vergewaltiger in ein Frauengefängnis sollte, beugte sie sich jetzt Protesten.
          Bernard Arnault (vierter von links) im Kreise der Familie

          Wer leitet künftig LVMH? : Der Schatz der Arnaults

          Der reichste Mann der Welt hätte allen Grund, sich zur Ruhe zu setzen – tut es aber nicht. Seine Nachfolgeplanung bleibt ein wohlbehütetes Geheimnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.