https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/f-a-z-reihe-junge-koepfe-svenja-flasspoehler-ueber-die-identitaets-frage-17717049.html

F.A.Z.-Reihe „Junge Köpfe“ : Wie kommen wir wieder zusammen?

Bild: dpa

Debatten über Herkunft bestimmen unsere Gespräche gerade an allen Ecken und Enden. Woher kommt das? Wohin führt das? Das Streitgespräch mit der Philosophin Svenja Flaßpöhler über die Frage „Was ist Identität“ zum Nachschauen.

          1 Min.

          Die Frage nach der Identität ist in letzter Zeit zum entscheidenden Kennzeichen unserer zersplitterten Gesellschaft avanciert. Während universalistische Argumente an Wert verlieren, gewinnt die Vorstellung von Singularität deutlich hinzu. Im Moralischen, Kulturellen, aber eben auch im Politischen. Die sogenannte „Identitätspolitik“ beeinflusst inzwischen rechte wie linke Strömungen. Wohin führt das? Was geht verloren, wenn wir das Allgemeine aus dem Blick nehmen? Was kommt hinzu, wenn wir den Fokus für das Spezifische schärfen? Darüber diskutieren Helene Bubrowski aus der Politik und Simon Strauß aus dem Feuilleton in der dritten Ausgabe der „Jungen Köpfe“  mit der Philosophin und Publizistin Svenja Flaßpöhler.

          Topmeldungen

          Ihm muss der Wandel gelingen: Finanzminister Christian Lindner

          Finanzpolitik der Regierung : Lindners Zeitenwende

          Wenn der FDP-Chef im Jahr 2025 nicht blank dastehen will, muss Christian Lindner als Finanzminister einen Wandel schaffen. Ohne eine Umkehr in der Finanzpolitik wird die Belastung der Bürger und Unternehmen weiter zulegen.

          Radikaler Klimaprotest : Kleb dich fest!

          Christian Bläul ist Teil der „Letzten Generation“ – er blockiert Straßen und Pipelines. Sie nennen das zivilen Ungehorsam. Viele sind davon genervt. Was will die Klimabewegung erreichen? Unterwegs mit einem Aktivisten.
          Handel mit Europa: Der Containerhafen in Shanghai

          Eine neue Weltordnung? : Handel erst nach Wandel

          Der Überfall Russlands auf die Ukraine hat das Scheitern des Prinzips Wandel durch Handel offenbart. Demokratische Staaten müssen ihre Werte vor die Geschäfte mit autokratischen Regimen stellen. Ein Gastbeitrag.

          Scholz in Davos : „Putin hat alle seine strategischen Ziele verfehlt“

          Der Bundeskanzler zeigt sich überzeugt davon, dass Russland den Krieg in der Ukraine nicht gewinnen wird. In seiner Rede auf dem Weltwirtschaftsforum ruft Olaf Scholz zudem zu mehr internationaler Zusammenarbeit auf.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch