https://www.faz.net/-gqz-p8i1

Dumont Schauberg : Eine neue Tabloid-Zeitung für Köln

  • Aktualisiert am

Als drittes Verlagshaus in Deutschland will der Kölner Verlag Dumont Schauberg eine Tageszeitung für jüngere Leser im Kleinformat herausgeben. Sie soll von Oktober an im Kölner Großraum verkauft werden.

          1 Min.

          Als drittes Verlagshaus in Deutschland will der Kölner Verlag DuMont Schauberg eine Tageszeitung für junge Leser im kleineren Tabloid-Format herausgeben. Die Zeitung solle von Oktober an im Kölner Großraum von Montag bis Freitag verkauft werden, teilte der Verlag am Dienstag mit. „Die Inhalte sollen seriös und schnell konsumierbar sein“, sagte eine Verlagssprecherin. Das neue Produkt richte sich an eine junge Zielgruppe, die bisher wenig oder kaum Zeitung lese.

          Der Verkaufspreis soll den Angaben zu Folge bei 50 Cent liegen. Ein Titel sei aber noch nicht gefunden. „Das Projekt ist noch in der Entwicklung“, sagte die Sprecherin. Fest stehe aber, daß die Zeitung von der Redaktion des „Kölner Stadt-Anzeigers“ erstellt werden solle. Der Axel Springer Verlag und die Verlagsgruppe Handelsblatt hatten vor kurzem in anderen Ballungsräumen ähnliche Projekte gestartet. Erst am Montag begann Springer mit dem Verkauf von „Welt Kompakt“ im Ruhrgebiet, nachdem der Titel bereits in Berlin, Frankfurt und München auf dem Markt war. Vor einer Woche hatte die Holtzbrinck-Tochter Handelsblatt in Frankfurt die Zeitung „News“ gestartet.

          Weitere Themen

          Being Boris’ Schwester

          FAZ Plus Artikel: Rachel Johnsons Buch : Being Boris’ Schwester

          Ehrgeiz wird in dieser Familie übergroß geschrieben, öffentliche Aufmerksamkeit ist für sie lebensnotwendiger Treibstoff: Was das Buch von Boris Johnsons Schwester Rachel zwischen den Zeilen verrät.

          Topmeldungen

          War als Journalistin schon vor ihrem Bruder erfolgreich: Rachel Johnson

          Rachel Johnsons Buch : Being Boris’ Schwester

          Ehrgeiz wird in dieser Familie übergroß geschrieben, öffentliche Aufmerksamkeit ist für sie lebensnotwendiger Treibstoff: Was das Buch von Boris Johnsons Schwester Rachel zwischen den Zeilen verrät.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.