https://www.faz.net/-gqz-36ga

Dossier : Rezensionen literarischer Neuerscheinungen

  • Aktualisiert am

Leselust Bild: Felbert und Eickenberg/STOCK4B

Aus der Literaturbeilage der F.A.Z.: Rezensionen literarischer Neuerscheinungen von Andreas Maier über Enzensberger bis zu Yasmina Khadra.

          Der neue Roman von Andreas Maier heißt „Klausen“. Wie sein Vorgänger „Wäldchestag“ ist es ein Heimatroman. Diesmal beschreibt der Autor aber nicht die Provinzler in der Wetterau. Das Buch spielt in Südtirol. Und auch dort zerreissen sich die Klausener das Maul über einen, der aus der Reihe fällt.

          Im Gegensatz zu Meier gilt der Amerikaner Dagoberto Gilb hierzulande noch als Geheimtip. Hinter dem Titel „Holzschnitte von Frauen“ verbergen sich zehn Erzählungen über Liebe, Sexualität, Verführung und Ohnmacht - ein Buch wie ein betäubendes Parfum.

          Um ein verschwörerisches Netz geht es in dem Roman „Grand Tour oder die Nacht der Großen Complication“ von Steffen Kopetzky. Ein Berliner Student heuert bei einer Schlafwagengesellschaft an und driftet zusehends in eine Nachtwelt ab. Yasmina Khadra erzählt in „Wovon die Wölfe träumen“ von einem jungen Algerier, der aus seinen naiven Träumen heraus in die Realität geworfen wird. Er gerät in einen Kreislauf der Gewalt und endet schließlich als Bandenchef in den Fängen der Polizei.

          Eine Neuauflage ist „Der fünfte Winter des Magnetiseurs“ von Per Olov Enquist. In dem Buch verschlägt es einen Magnetiseur in eine Kleinstadt, wo er Wunder vollbringt und als Scharlatan denunziert wird. In Elke Schmitters Roman geht es nicht so sehr um Menschen, die sich "leichter Verfehlungen", so der Titel, schuldig machen, sondern vor allem um Menschen, die einander immer wieder verfehlen und es nicht einmal merken.

          In dem neuen Roman des Polen Andrzej Stasiuk kreuzen und verheddern sich die Lebensläufe von neun Menschen. Nicht alle kommen mit heiler Haut davon. Der Erzählungsband "Taiga Blues" von Alexander Ikonnikow sammelt kleine, gezielt auf eine Pointe hin gearbeitete Geschichten aus der russischen Provinz. Manchmal sind sie so pointiert wie ein Witz.

          Hans Magnus Enzensbergers neues Buch versammelt Essays, Aufsätze, Zeitungsartikel und Gedichte aus beinahe vierzig Jahren schriftstellerischer Arbeit mit Blick auf die Wissenschaft. Doch der Poet klingt immer wieder durch.

          In Salman Rushdies Roman „Wut“ geht es um einen indischen Professor für Ideengeschichte im englischen Cambridge, der nach Amerika kommt und dort der amerikanischen Konsumwelt verfällt. In George Saunders neuem Erzählungsband werden abgründige Lebenssituationen erzählt wie zum Beispiel die zweier Amerikaner, die sich ihre Brötchen als Touristenattraktion verdienen. Sie spielen Steinzeitmenschen und verschwinden immer wieder im Dunklen der Höhle, um ihren Liebsten zu Hause ein Fax zu schicken. Ulrike Draesner zeigt sich in ihrem zweiten Roman als Meisterin der Perspektiven und Blickwechsel.

          Weitere Themen

          Europäische Großrazzia gegen Streaming-Mafia

          Illegales Fernsehen : Europäische Großrazzia gegen Streaming-Mafia

          Die Europäische Justizbehörde Eurojust berichtet von einem großen Schlag gegen eine Streaming-Bande. Die Polizei ermittelte in sechs EU-Ländern, mehr als zweihundert illegale Server wurden abgestellt, auch Deutschland ist betroffen.

          Die ersten Tage des Matriarchats

          Kardashians und Feminismus : Die ersten Tage des Matriarchats

          Es begann als Reality-TV. Inzwischen besitzen die Kardashians nicht nur anderthalb Milliarden Dollar, sondern auch die Deutungshoheit darüber, wie man sie sieht. Sind Kris, Kylie, Kim und die anderen eine feministische Kampfgruppe?

          Topmeldungen

          Robert O'Brien Anfang August in Stockholm in seiner Funktion als Sondergesandter für Geiselangelegenheiten

          Vereinigte Staaten : Robert O’Brien wird Nationaler Sicherheitsberater

          Präsident Trump hat einen Nachfolger für den geschassten Nationalen Sicherheitsberater John Bolton gefunden: Robert O’Brien, bislang „sehr erfolgreich“ als Sondergesandter für Geiselangelegenheiten tätig, soll den Posten übernehmen.

          Series 5 im Test : Wie gut ist die neue Apple Watch?

          Am Freitag kommt die neue Smartwatch von Apple in den Handel. Die dunkle Anzeige im Ruhemodus ist damit Vergangenheit. Das Display der Series 5 ist immer eingeschaltet. Aber es gibt ein Problem.

          Ter Stegen, Neuer und Löw : Der simulierte Konkurrenzkampf

          Manuel Neuer ist und bleibt die Nummer eins von Bundestrainer Joachim Löw in der deutschen Nationalmannschaft – auch weil Marc-André ter Stegen nie beweisen durfte, ob er es besser kann.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.