https://www.faz.net/-gqz-9knc4

Mit 91 Jahren : Dirigent Michael Gielen gestorben

  • Aktualisiert am

Michael Gielen bei einer Orchesterprobe des SWR Sinfonieorchesters im Jahr 2002 in der Alten Oper in Frankfurt. Bild: Michael Kretzer

Der deutsch-österreichische Dirigent und Komponist Michael Gielen ist im Alter von 91 Jahren gestorben. Von 1977 an war er Chefdirigent der Frankfurter Oper, anschließend leitete der das SWR-Sinfonieorchester.

          Wie seine Familie dem Südwestrundfunk am Freitag mitteilte, starb Gielen in seinem Haus in Mondsee in Österreich. Gielen leitete von 1986 bis 1999 das Sinfonieorchester des SWR. Er gehörte mit seinem umfangreichen Repertoire von Bach bis zur Moderne, von sinfonischer Literatur bis zur Oper, zu den wichtigen Dirigenten der Gegenwart.

          „Wir haben mit Michael Gielen einen der großen Dirigenten des 20. Jahrhunderts verloren. Als Chefdirigent hat er das SWR-Sinfonieorchester in den 1980er Jahren zu noch größerer künstlerischer Größe geführt“, würdigte SWR-Intendant Peter Boudgoust den Verstorbenen.

          Der Künstler musste sich 2014 aus gesundheitlichen Gründen vom Dirigentenpult zurückziehen. Davor hatte der Spezialist für Neue Musik die Etablierung der Avantgarde im Konzertbetrieb vorangetrieben. Schon als 22-Jähriger hatte Gielen mit der Aufführung des gesamten Klavierwerks von Arnold Schönberg für Aufsehen gesorgt.

          Geboren wurde Michael Gielen am 20. Juli 1927 in Dresden. Seine Karriere als Dirigent begann er als Autodidakt in Argentinien, wo seine Familie auf der Flucht vor den Nationalsozialisten 1940 eine neue Heimat gefunden hatte. 1950 begann er an der Wiener Staatsoper zu arbeiten. Es folgten Engagements als Chefdirigent der Königlichen Oper Stockholm, des Belgischen Nationalorchesters und der Niederländischen Oper. 1977 trat Gielen die Position des Chefdirigenten der Frankfurter Oper an, die er bis 1987 inne hatte. Parallel dazu war er einige Jahre Erster Gastdirigent des Londoner BBC Symphony Orchestras.

          Weitere Themen

          Wie man Videospiel-Entwickler wird

          Wie erkläre ich’s meinem Kind? : Wie man Videospiel-Entwickler wird

          Schauspieler und Regisseure sind über ihre Branche hinaus berühmt. Die Köpfe hinter Videospielen sind oft nur wenigen bekannt. Das ändert sich gerade. Aber wie fängt man eigentlich in der Games-Branche an? Wir haben uns umgehört.

          Das Böse im Mann bekämpfen

          Theaterfestival in Zürich : Das Böse im Mann bekämpfen

          Dieses Volksfest macht Avantgarde populär: Das Zürcher Theater Spektakel zeigt Kunst aus dem globalen Süden und kombiniert Ästhetik mit politischer Debatte. Nacktheit und Kriegsbemalung gibt es inklusive.

          Topmeldungen

          Wegen Amazonas-Bränden : Europa droht Bolsonaro mit Blockade

          Der Streit mit Brasilien um die Waldbrände eskaliert: Finnland prüft ein Einfuhrverbot für brasilianisches Rindfleisch in die EU. Irland und Frankreich drohen, ein Handelsabkommen zu blockieren. Politiker aus Europa schießen gegen Präsident Bolsonaro.
          Empfindet Schäubles Äußerungen als „wohltuend“: der frühere Präsident des Verfassungsschutzes Hans-Georg Maaßen

          Streit über Maaßen : Nach der Attacke ist vor der Attacke

          Mit einer gezielt gesetzten Äußerung heizt Wolfgang Schäuble den Streit um einen möglichen Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen weiter an. Wieso macht er das?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.