https://www.faz.net/-gqz-rffh

Dieter Schormann : Schräg gegenüber

  • Aktualisiert am

Der Börsenvereins-Chef wird Angestellter: Dieter Schormann Bild: picture-alliance / dpa/dpaweb

Der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Dieter Schormann, gibt seine eigene Buchhandlung in Gießen auf. Er soll künftig für Marketing in der Thalia-Filiale schräg gegenüber verantwortlich sein. Und will sein Amt im Börsenverein behalten.

          1 Min.

          Der Vorsteher des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Dieter Schormann, gibt seine Buchhandlung in Gießen auf und wechselt zur größten deutschen Buchhandelskette Thalia. In der neuen Thalia-Filiale in Gießen, die Mitte November eröffnen soll, werde er für die Bereiche Marketing/PR und Veranstaltungen verantwortlich sein, sagte Schormann am Dienstag. Der 60-Jährige war seit 1969 Geschäftsführer und seit 1975 Inhaber der 1822 gegründeten Ferber'schen Universitäts-Buchhandlung in der mittelhessischen Stadt.

          Die meisten seiner 34 Mitarbeiter wechseln ebenfalls in die neue Filiale, wie Schormann ankündigte. Am 12. November werde der Verkauf in seinem bisherigen Laden eingestellt. Den restlichen Warenbestand übernehme sein neuer Arbeitgeber: „Es ist aber kein Verkauf an Thalia.“ Die Ferber'sche Buchhandlung mit ihren 1500 Quadratmetern und die Thalia-Filiale mit rund 2000 Quadratmetern liegen in der Gießener Fußgängerzone schräg gegenüber. „Beide nebeneinander, das kann der Gießener Markt nicht“, sagte Schormann. Auch nach dem Wechsel zu Thalia werde er sein Amt im Börsenverein fortsetzen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Die Demokratin Nancy Pelosi gerät im Weißen Haus mit Präsident Donald Trump aneinander.

          Trump gegen Pelosi : Da oben ist was nicht in Ordnung

          Syrien, Ukraine – und die eigene Partei: Donald Trump kämpft an mehreren Fronten. Das geht an die Substanz des amerikanischen Präsidenten. Das zeigt auch der heftige Streit mit Nancy Pelosi. Unterdessen verschärft sich die Konfrontation mit dem Kongress.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.