https://www.faz.net/-gqz-35wr

Design : Gefühlsmöbel für die Plug-in-Offices der Zukunft

  • -Aktualisiert am

„Oscar” heißt der Sessel - auch als Wartezimmer-Stuhl keine Strafe Bild: Messe Köln

Mit den Arbeitsgewohnheiten verändern sich Büroeinrichtungen. Neue Wellnesszonen und Ruheräume brauchen flexibles Mobiliar. Bild für Bild: Die Plug-in-Offices der Zukunft.

          1 Min.

          Ein Kubus aus rotem oder schwarzem Leder löst jenen edlen Würfel ab, den Mies van der Rohe in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts entworfen hatte und der inzwischen in fast jedem designbewussten Haushalt steht.

          Die Südtiroler Firma rossin bietet auf der internationalen Möbelmesse in Köln, die an diesem Wochenende für das allgemeine Publikum geöffnet ist, seinen "p@d" an, einen Sessel, aus dessen Seitenlehnen Tischchen für Laptop und Maus ausschwenkbar sind. Relaxen und Arbeiten, Schreiben, Surfen und Kommunizieren in bequemer Stellung. Das bedeutet nicht unbedingt, dass man nun anfängt rund um die Uhr zu arbeiten. Das bedeutet vielmehr, dass sich die Arbeitswelt zukünftig mehr Freiheiten zur individuellen Entfaltung nehmen wird.

          Alles wird anders

          Arbeitsszenarien werden in jeder Hinsicht durchlässiger und flexibler. Neue Anforderungen und Techniken erfordern neue Einrichtungsideen, die neben dem Plug-in-Office auch für face-to-face-Kommunikation Platz lassen. Wellnessbereiche, Ruhe- und Konzentrationsräume werden die üblicherweise öden Besprechungs- und Arbeitszimmer ersetzen. Multifunktionalität und Entspannung stehen für verantwortliche Kreativitätsjobs ganz oben auf der Prioritätenliste. Privates und berufliches Leben vermischen sich mehr und mehr. Innenarchitekten stehen vor neuen Aufgaben.

          Regeneration und Kommunikation, arbeiten und relaxen zugleich - das ist in diesem neuen Möbel angesagt, das die Südtiroler Firma rossin auf der Möbelmesse vorstellt. Ein Sessel mit Klapptischchen für Maus und Laptop.

          An dem neuen Mobiliar arbeiten die Newcomer bereits, die auf der Kölner Messe in einem eigenen Segment "Spin-Off" vorgestellt werden. FAZ.NET hat sich auf der Messe umgeschaut und stellt Möbel der großen Handelsfirmen für eine neue Generation von Wohlfühlbüros vor.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Das israelische Parlament

          Regierungsbildung in Israel : Parlament stimmt für seine Auflösung

          Zum dritten Mal innerhalb eines Jahres sind die israelischen Bürger zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Der Wahlkampf wird sich vermutlich vor allem um eines drehen: die Korruptionsvorwürfe gegen Ministerpräsident Netanjahu.
           „Mit diesen Leuten haben wir nichts zu tun“: Michael Kretschmer über die AfD

          Tabubruch in Sachsen : CDU für Koalition mit Grünen und SPD

          Auf einem Sonderparteitag stimmt Sachsens CDU mit großer Mehrheit für ein Regierungsbündnis mit Grünen und SPD. Nicht immer erntet Michael Kretschmer dabei so viel Beifall wie für seine Attacke gegen die AfD.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.