https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/zugekokst-auf-ibiza-wer-steckt-hinter-dem-fpoe-video-16195841.html

Wer wusste vom FPÖ-Video? : Zugekokst auf Ibiza

Auf Ibiza tappt Heinz-Christian Strache (r.) in eine Falle Bild: dpa

Eine Falle, in die man erst mal tappen muss, ein auffälliges Timing bei der Veröffentlichung, aberwitzige Medien-Übernahme-Pläne und Andeutungen: Wer steckt hinter dem FPÖ-Video, und wer wusste alles davon?

          2 Min.

          Es wird wohl noch eine Weile dauern, bis zu dem Video, in dem sich die FPÖ-Politiker Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus um Kopf und Kragen reden, das sie jetzt ihre politischen Ämter gekostet und die österreichische Regierung in einer Krise gestürzt hat, die großen W-Fragen beantwortet sind. Vielleicht erfahren wir es nie: Wie und warum ist dieses Video im Juli 2017 auf Ibiza entstanden? Was steckt dahinter? Wer ist die vermeintliche Nichte des russischen Oligarchen, der eine Viertelmilliarde Euro investieren, der FPÖ Geld geben und die „Kronen Zeitung“ kaufen will? Warum geistert die Geschichte in informierten Kreisen ein Jahr herum? Wieso bringen „Spiegel“ und „Süddeutsche Zeitung“ das Video jetzt und vermitteln den Eindruck, auch sie wüssten nicht genau, woher es stammt? Und wieso wusste der ZDF-Moderator Jan Böhmermann schon vor Wochen von dem Ibiza-Abenteuer? Was ist das für eine Falle?

          Michael Hanfeld
          verantwortlicher Redakteur für Feuilleton Online und „Medien“.

          Es ist eine, in die man erst einmal tappen muss wie die Herren Strache und sein Adlatus Gudenus mit seiner besonderen Russland-Connection. Gudenus hat in Moskau studiert, er hat die Annexion der Krim gutgeheißen und ist angeblich die treibende Kraft der Annäherung zwischen FPÖ und Putins Partei „Einiges Russland“. Was liegt da näher, als einem Oligarchen den Boden zu bereiten, der die Partei stützt und im Gegenzug, so man an der Regierung ist, Geschäfte zugeschanzt bekommt? Darüber kann man doch mal reden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Robinsonade  mit Logenblick: Das Como Laucala Island Resort gibt seinen Gästen die schöne Illusion, die Welt sei ganz allein für sie erschaffen worden.

          Paradiessuche in Fidschi : Kann man Glück kaufen?

          Einmal im Leben wollten wir wissen, wie es sich anfühlt, wenn Geld keine Rolle spielt – und haben Strandurlaub unter Milliardären im Como Laucala Island Resort gemacht, einem der zehn teuersten Hotels der Welt.
          Festere Allianz? Der neue südkoreanische Präsident Yoon Suk-yeol begrüßt Joe Biden

          Besuch in Südkorea und Japan : Bidens Signale an China

          Die Sicherheitspolitik spielt eine große Rolle bei Bidens Visite. Aber auch eine neue Handelsvereinbarung möchte Joe Biden auf den Weg bringen. Die Verbündeten sind davon nur mäßig begeistert.
          Weizen wird knapp: Familien in Jemens Provinz Lahdsch erhalten Mehl-Rationen. Die Versorgung wird wegen des Ukrainekrieges immer schwieriger.

          Getreidekrise durch den Krieg : Putin setzt auf Hunger

          Russland beschuldigt die Ukraine, ihre Häfen zu blockieren und damit schuld an der globalen Getreideknappheit zu sein. Gleichzeitig intensiviert Moskau die Propaganda in Afrika.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch