https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/wladimir-putins-voellig-zerstoertes-image-inszenierung-der-macht-17843606.html

Inszenierung der Macht : Putins Image ist zerstört

Putin auf dem Weg zu seinen Untertanen Bild: AP

Der russische Präsident hat den Wettbewerb der Bilder verloren. Männlich, stark, entschlossen wirkt jetzt ein anderer. Wolodymyr Selenskyj widersteht Putin und hat ihn in allem widerlegt.

          2 Min.

          Seit Wladimir Putin zum Todfeind des Westens geworden ist, taugt er nicht mehr als dessen geistiger Gegner. Er wird, womöglich, den Krieg gewinnen, unter fürchterlichen Umständen. Aber im Wettbewerb der Bilder und Inszenierungen, der Verführungen und Versprechungen hat er eine Niederlage erlitten, von der sich auch seine Bewunderer so schnell nicht mehr erholen werden.

          Claudius Seidl
          Redakteur im Feuilleton.

          Was so viele Menschen in Deutschland und weiter westlich für Putin einnahm, hat am kraftvollsten Viktor Jerofejew beschrieben, in einem Beitrag für die F.A.S. im Winter 2013, als es schon einmal gegen die abtrünnige Ukraine ging: Der Westen sei geschwächt von Finanz- und Wirtschaftskrisen, gespalten zwischen den Konservativen und jenen, die auch Frauen und Homosexuelle mitreden lassen wollten, zudem tief verwirrt vom multikulturellen Durcheinander und metaphysisch völlig ausgetrocknet. Zu weibisch also, zu schwul, zu ungläubig – wogegen Putin ein Russland verkörpere, das männlich und entschlossen sei, von keinen großen Zweifeln angekränkelt und noch von echter Spiritualität beseelt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Russische Touristen bei der Passkontrolle am Grenzübergang Nuijamaa in Lappeenranta

          Urlaub in Europa : Keine Visa mehr für russische Touristen?

          Nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat die EU in ihren Sanktionspaketen Oligarchen mit Reiseverboten belegt. Russische Touristen können aber weiter Visa beantragen. Das sorgt für Unmut.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.