https://www.faz.net/-gqz-9xgwr

Schulen vor der Schließung : Wie geht Lernen ohne Schule?

  • -Aktualisiert am

Die SchuleEins in Berlin-Pankow ist schon seit einigen Tagen geschlossen. Vom kommenden Dienstag an schließen auch alle weiteren allgemeinbildenden Schulen in Berlin. Bild: dpa

Wenn die Berliner Schulen schließen, sollen die Schüler sich selbst unterrichten. Aber das ist nicht so einfach – auch nicht mit digitalen Medien.

          4 Min.

          Seit Wochen wird darüber geredet, und nun hat es doch alle kalt erwischt: Als die Nachricht über die bevorstehende Schließung aller allgemeinbildenden Schulen und Kitas in Berlin schon online war, wussten die meisten Schulen und Eltern noch gar nicht Bescheid. „Selbstverständlich haben wir uns auf Schul- und Kita-Schließungen in Berlin vorbereitet“, teilte Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) auf der Website der Bildungsverwaltung umgehend mit. Doch in den Schulen herrscht ein ganz anderer Eindruck: „Bislang wissen wir auch nicht viel mehr, als auf der Homepage des Senats steht“, sagt Michael Rudolph im Gespräch mit dieser Zeitung. Er ist langjähriger Direktor der Friedrich-Bergius-Schule, einer Integrierten Sekundarschule in Berlin-Friedenau.

          Vom kommenden Montag an sollen die Oberstufenzentren vorerst bis zum Ende der Osterferien geschlossen werden, am Dienstag folgen alle allgemeinbildenden Schulen und Kitas. „Zu behaupten, wir hätten uns die letzten Wochen auf die Schließung der Schule vorbereitet, wäre übertrieben“, sagt Rudolph. Es habe seitens der Senatsverwaltung keine zentralen Vorgaben und Entscheidungen gegeben. Nun müsse man schauen, auf welchen Wegen der Unterrichtsausfall kompensiert werden könne.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+