https://www.faz.net/-gqz-97hrx

Widerstand gegen NRA : Die Waffe der Jugend

  • -Aktualisiert am

Jugendliche protestieren in Washington gegen die NRA Bild: dpa

Nach dem Massaker an einer Schule in Florida zeigen amerikanische Teenager entschiedenen Widerstand gegen die Waffenlobby. Welche Chancen haben ihre Forderungen?

          6 Min.

          Eltern klagen täglich: Teenager sind unberechenbar. Doch diese Eigenschaft macht die Schüler der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland, Florida, zum unangenehmsten Gegner, mit dem es die amerikanische Waffenlobby bislang zu tun hatte. Diese Teenager, die nur mit Glück den Maschinengewehrsalven eines achtzehnjährigen Ex-Mitschülers entkamen, besitzen eine Waffe, gegen die selbst hartgesottene Funktionäre der National Rifle Association hilflos wirken.

          Die jungen Leute sind nicht zynisch genug, um sich mit ein paar halbwahren Floskeln abwimmeln zu lassen, denn ihnen fehlt das Bewusstsein für die eigene Machtlosigkeit gegenüber einer Industrie, die sich mit vielen Millionen Dollar das Wohlwollen von Politikern erkauft. Der sechzehnjährige David Hogg, dessen bester Freund vor seinen Augen starb, darf im Fernsehen sagen: „Politiker, die Geld von der NRA nehmen, sind Kindermörder.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein Arbeiter trägt einen Abgeordnetenstuhl durch den Plenarsaal.

          Söder oder Laschet : Ein Grund für CDU-Abgeordnete, für Söder zu sein

          Viele Abgeordnete der CDU haben Söder unterstützt, weil sie glauben, er sei besser in der Lage, ihren Sitz im Bundestag zu retten. Laschet-Anhänger sehen sich weniger auf die Umfrage-Lokomotive aus Bayern angewiesen.