https://www.faz.net/-gsf-aeyr5

Was ist deutsch, Joe Chialo? : Freiheit ist das Wichtigste

Bild: Matthias Lüdecke

Beim Saumagen-Essen hat er sich am meisten deutsch gefühlt, BioNTech ist für ihn die beste deutsche Erfindung aller Zeiten. Mit Identitätspolitik hat er nichts am Hut und empfiehlt die zehn Gebote als Richtschnur: ein Interview mit dem Musikmanager und CDU-Kandidaten Joe Chialo.

          1 Min.

          Herr Chialo, wann haben Sie sich einmal wirklich deutsch gefühlt?

          Simon Strauß
          Redakteur im Feuilleton.

          Im Deidesheimer Hof, Helmut Kohls Stammlokal, als ich Saumagen gegessen habe.

          Haben Sie einen deutschen Lieblingsdialekt?

          Ja, freilich: Fränkisch.

          Welches Wort in der deutschen Nationalhymne ist Ihnen am wichtigsten?

          Freiheit.

          Wo ist Deutschland am schönsten?

          In Berlin.

          Was ist die beste deutsche Erfindung?

          BioNTech.

          Welches deutsche Essen verachten, welches lieben Sie?

          Ich verachte Sülze, ich liebe Labskaus.

          Welche zwei Persönlichkeiten der deutschen Geschichte würden Sie in einem Gespräch gerne einmal miteinander debattieren lassen?

          Martin Luther und Kardinal Woelki.

          Haben Sie einen Lieblingswitz über Deutsche oder Deutschland?

          „Two Martinis, please.“ – „Dry?“ – „Nein, zwei.“

          Die Fragen stellte Simon Strauß.

          Das Videointerview mit Joe Chialo ist unter www.faz.net/wasistdeutsch zu sehen.

          Weitere Themen

          Ich-Entfesselung

          „Der Nagel im Kopf“ : Ich-Entfesselung

          Paul Nizons neuer Band mit Journal-Einträgen aus den Jahren 2011 bis 2020 ist das Dokument eines erst scheiternden und nun geretteten Lebensstoffs.

          Skulpturen auf Bleistiftspitzen Video-Seite öffnen

          Kunstwerke in XXS : Skulpturen auf Bleistiftspitzen

          Der bosnische Künstler und Bildhauer Jasenko Đorđević schafft es, unglaublich winzige und dennoch detailreiche Skulpturen aus Bleistiftminen zu erschaffen. Seine Miniaturkunst zeigt er in Ausstellungen in ganz Europa.

          Sein Weg führte nach Westen

          Ausstellung zu Prousts Paris : Sein Weg führte nach Westen

          Im Jahr der hundertsten Wiederkehr seines Todestages zeigt das Musée Carnavalet die Pariser Welt von und um Marcel Proust. Der Besucher betritt Räume der Überfülle und erlebt viele Überraschungen.

          Topmeldungen

          Strenge Kontrollen: Teststation in Zhengzhou am 15. Januar

          Omikron in China : Post aus dem Ausland? Ab zum PCR-Test!

          Die chinesische Seuchenschutzbehörde ist in Erklärungsnot. Trotz strenger Maßnahmen gibt es immer wieder Corona-Ausbrüche. Die Schuld daran gibt sie dem üblichen Verdächtigen: dem Ausland.
          EZB-Präsidentin Lagarde

          EZB-Präsidentin : Lagarde: Wir haben die Inflation unterschätzt

          Die EZB-Präsidentin hebt beim Weltwirtschaftsforum hervor: Die Notenbank müsse jetzt zumindest offen bleiben für Änderungen des Inflationsausblicks. Von anderer Seite gibt es heftige Kritik.
          Pierin Vincenz im Februar 2015

          Schweizer Wirtschaftskrimi : Auf Spesen ins Striplokal

          Dem ehemaligen Raiffeisen-Chef Pierin Vincenz drohen bis zu sechs Jahre Haft. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Banker gewerbsmäßigen Betrug und Veruntreuung vor. In der Anklage geht es nicht nur um Ausflüge in Rotlichtbars.