https://www.faz.net/-gqz-9mkcj

Gesellschaftlicher Fortschritt : Die Zukunft ist auch nicht mehr das, was sie einmal war

Nur in drei Bereichen träumt man 2019 fortschrittlich: In der Kommunikation, der Mobilität und der Moral. Bild: AFP

Vom Klimawandel bis zur globalen Politik: Jeder Gedanke an in die Zukunft erzeugt heute Bedenken. An die Stelle der Ideen sind die Innovationen getreten. Wie wurde aus Che Guevara Elon Musk?

          6 Min.

          Das war einmal die Zukunft: „O Mensch, mache Richtigkeit / Gott und Menschen liebe / stirb darauf ohn alles Leid, und dich nicht betrübe!“ Der 28. Choral aus Bachs „Johannes-Passion“, 1724 in Leipzig uraufgeführt, gab dem Leben eine feste Fassung und eine klare Aussicht. Das richtige Verhalten führt zu einem richtigen Leben und einem richtigen Tod. Wer sich an die Gebote der Kirche und die Gesetze der Herrscher hält, der muss keine Angst vor dem Ende haben, der darf sich geborgen wissen im Kreislauf des ewig Gleichen. Aufstieg und Fall, Krieg und Frieden, Niedergang und Auferstehung – das bestimmte lange die westliche Grundvorstellung.

          Simon Strauß

          Redakteur im Feuilleton.

          Heute ist die Zukunft angeblich offen. Es wird mit unvorhersehbaren Veränderungen gerechnet, der Geschichtsverlauf als kontingent und dynamisch beschrieben – zumindest theoretisch. In der Praxis denken wir nach wie vor gern konventionell an die Zukunft. Im Moment vor allem freitags, zusammen mit streikenden Schülern. So, wie es heute ist, soll es auch morgen bleiben. Der Klimawandel lasse sich „punktgenau“ steuern, lautet die Hoffnung der Politik, Wohlstand, Sicherheit und Frieden sich auch in der Zukunft bewahren, wenn wir in den anstehenden EU-Wahlen nur das richtige Kreuz in der Mitte machen. Wie offen wirkt die Zukunft 2019? Ist unsere Mentalität noch geprägt vom „Komme, was wolle“, vom postmodernen „anything goes“, oder erleben wir gerade einen Rückfall in planwirtschaftliches Zukunftsdenken?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+