https://www.faz.net/-gqz-afzil

CSU-Chef im Wahlkampf : Markus Söder, der Antibayer

Markus Söder beim Parteitag der CSU in Nürnberg Bild: EPA

Ganz Deutschland, so sagen es die Umfragen, hätte lieber Markus Söder als Armin Laschet zum Kanzler. Ganz Deutschland? Nein, die Bayern mögen ihn nicht.

          5 Min.

          Unter den vielen Widersprüchen, die der bayerische Ministerpräsident und CSU-Vorsitzende Markus Söder produziert mit seiner Politik, seinem Wahlkampf, seinem Dialekt, ist dieser hier der interessanteste: Ganz Deutschland hätte, wenn die Umfragen korrekt sind, Markus Söder lieber zum Kanzlerkandidaten als Armin Laschet und lieber zum Kanzler als Olaf Scholz.

          Claudius Seidl
          Redakteur im Feuilleton.

          Wirklich ganz Deutschland?

          Nein, ausgerechnet das Volk der Bayern scheint nicht ganz überzeugt zu sein — oder wie sonst deutet man die Umfragen, die besagen, dass die CSU hier womöglich weniger als dreißig Prozent holen wird. Wo doch eine schöne absolute Mehrheit in Bayern die deutlichste Botschaft ans Volk wie an die Kompromissler und Bürokraten der Schwesterpartei wäre: dass mit dem richtigen Kandidaten auch ein richtiger Sieg errungen werden könnte. Und dass zum Ausgleich für die erwartete Niederlage dann sehr viele CSU-Leute die geschrumpfte gemeinsame Unionsfraktion dominieren würden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.
          Der Rückbau schreitet unaufhaltsam voran: Sprengung der Kühltürme des Atomkraftwerks Philippsburg.

          Energiewende : Die Zweifel am Atomausstieg wachsen

          Ist der Klimawandel riskanter als die Kernkraft? Ein Mitglied der Kommission zum Atomausstieg hat jetzt Zweifel an der Entscheidung von damals. Doch keine der möglichen Regierungsparteien möchte den Ausstieg rückgängig machen.