https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/warum-greta-thunberg-uns-so-verstoert-und-warum-das-so-sein-muss-16407806.html
Bildbeschreibung einblenden

Greta Thunberg : Die schrecklichen Kinder

„Wie könnt Ihr es wagen“: Umweltaktivistin Greta Thunberg beim Klimagipfel der UN am 23. September 2019 Bild: AP

Ist da ein Hauch von Stephen King, wenn Greta spricht? Warum uns die junge Klimaaktivistin so heftig verstört. Und warum das so sein muss.

          5 Min.

          Am vergangenen Montag hat Greta Thunberg, die schwedische Schülerin und Aktivistin, beim Klimagipfel der Vereinten Nationen in New York gesprochen. Und die Hamburger Wochenzeitung „Die Zeit“ (deren Redakteure, lieber noch als Artikel, Geschichte schreiben wollen) fühlten sich an Martin Luthers Auftritt beim Reichstag in Worms erinnert.

          Claudius Seidl
          Redakteur im Feuilleton.

          Die meisten anderen dagegen, vor allem die, die zu jung sind, als dass sie damals, vor 498 Jahren, dabei gewesen wären, die meisten anderen hatten ganz andere Assoziationen, wenn sie das vier Minuten kurze Video von Greta Thunbergs Auftritt sahen. Ob es ein historischer Moment war, werden wir wissen, wenn uns der 23. September 2019 historisch geworden ist. Dass es ein Datum der Film- und Fernsehgeschichte war: Darauf möchte man jetzt schon wetten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Krieg in der Ukraine : Er würde Putin am liebsten hängen

          Der Krieg verändert jeden: Die einen zerbrechen, die anderen wachsen über sich hinaus. Drei Begegnungen in Odessa, einer Stadt, die Putin unbedingt erobern will.
          Eine Schule wird zum Ort der Trauer: Mitschüler und Angehörige gedenken der 21 Menschen, darunter 19 Kinder, die an der Grundschule erschossen wurden.

          Über Amokläufer in Uvalde : „Mein Sohn war kein Monster“

          Nachdem ein 18 Jahre alter Mann 19 Kinder und zwei Lehrerinnen in Texas tötete, suchen die Ermittler immer noch nach einem Motiv. Sein Umfeld zeichnet das Bild eines aggressiven Einzelgängers.
          Bildungsmarkt
          Alles rund um das Thema Bildung
          Sprachkurs
          Verbessern Sie Ihr Englisch
          Sprachkurs
          Lernen Sie Französisch