https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/vitali-klitschko-der-buergermeister-von-kiew-im-interview-mit-der-f-a-s-18320982.html

Vitali Klitschko im Gespräch : „Wir sind keine Sklaven“

Der Bürgermeister Kiews: Vitali Klitschko Bild: Ron Haviv / VII / Redux / Laif

Vitali Klitschko, der Bürgermeister von Kiew, spricht über seine russische Mutter, seine jüdischen Wurzeln, über die Kriegsverbrechen und über Deutschland, das er oft vermisst. Und das zu Russlands Geisel geworden ist.

          8 Min.

          Alles auf dem Khreschatyk ist zu groß geraten. Die Häuser drücken sich in den klaren blauen Himmel. Die Straße hat sechs Spuren. Die Gehwege sind Gehwege für irgendwelche Riesen. Und auch im Kiewer Stadtratshaus steht jemand, der unverhältnismäßig groß ist: der Bürgermeister der ukrainischen Hauptstadt, Vitali Klitschko. Er trägt Jacke und Hose im militärischen Schlammgrün, zusammen so lässig wie ein Yamamoto-Anzug. Im Interview kaum Worte über Sport. Aber am Ende schon, zum Abschied sagt der Ex-Boxer: „Sport ist für mich wie Zähneputzen.“ Lacht. Zum ersten Mal und kurz. Wir sprechen einen Tag vor der großen Gegenoffensive der Ukrainer. Und vielleicht ist auch deshalb die Stimmung in seinem mitten am Tag abgedunkelten Büro geladen, doch gelassen: kämpferisch.

          Anna Prizkau
          Redakteurin im Feuilleton.

          Herr Bürgermeister, ich will es wirklich wissen: Wie geht es Ihnen heute?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          Erster Schnee: Ukrainische Soldaten schießen am 23. November auf russische Stellungen an der Frontlinie an einem ungenannten Ort im Gebiet Donezk.

          Schnee und Eis in der Ukraine : Wen zermürbt der erste Kriegswinter?

          Die Schlammperiode in der Ukraine weicht Eis und Schnee. Welcher Kriegspartei das mehr schadet, darüber gehen die Meinungen auseinander. Unstrittig ist: Den Soldaten verlangt der Winter eine Menge ab.
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

          Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

          Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.