https://www.faz.net/-gqz-9oew5

Anonymität oder Kenntlichkeit? : Verantwortung im Netz

  • -Aktualisiert am

Anonymität gibt es im Internet gegenüber Dritten, gegenüber Plattformen nicht. Bild: Picture-Alliance

Klarnamenpflicht und Überwachungsstaat oder Grundrecht auf Anonymität und Anarchie? Die Debatte kommt nicht voran. Dabei ist sie von zentraler Bedeutung – für die Zukunft des Internets und der Gesellschaft. Ein Gastbeitrag.

          6 Min.

          Annegret Kramp-Karrenbauer ist nicht Angela Merkel. Die Art, wie die CDU-Vorsitzende versucht hat, eine Debatte zu initiieren, und gleichzeitig massiv Trefferfläche für Kritik bot, unterscheidet sich fundamental von der ausweichenden Kommunikationsstrategie der Bundeskanzlerin. Merkel bot nie so bereitwillig mediale Trefferfläche wie ihre mögliche Nachfolgerin in den letzten Wochen. Sie hat allerdings kaum je versucht, Debatten zu initiieren.

          Auch wenn Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Thesen zur journalistischen Verantwortlichkeit von Internet-Influencer-Kanälen, wie sie etwa der Youtuber Rezo betreibt, oder zur Anonymität von Internetkommunikation hätte trennschärfer formulieren müssen, ist beiden Themen eines gemeinsam: Sie müssen gesellschaftlich und politisch dringend diskutiert werden. Es geht um das Austarieren von Verantwortung und Rechtsstaatlichkeit im Internet; es geht um Hassrede, Fake News und Internetkriminalität. Und es stellt sich die Frage, wie die Rolle und die Mitverantwortung der Online-Plattformen zu benennen ist, auf denen diese Kommunikation massenhaft stattfindet.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.

          Diego Maradona : Die Schönheit des Spiels

          Keiner verkörperte den Fußball wie Diego Maradona – und das nicht trotz, sondern vielleicht gerade wegen seiner vielen Schwächen. Eine Würdigung dieser Jahrhundertfigur des Sports.

          Querdenker und Reichsbürger : Audienz bei König Peter I.

          Die Gruppe der „Querdenker“ grenzt sich öffentlich von Extremisten ab. Im Geheimen trafen sich Gründer Michael Ballweg und Mitstreiter jedoch mit einem Reichsbürger. In der Bewegung rumort es, der schillernde Pressesprecher nimmt seinen Hut.