https://www.faz.net/-gqz-9wc2i

Unter Quarantäne in Wuhan : Was tun, wenn man jetzt Fieber hat?

  • -Aktualisiert am

Arbeiter in Schutzanzügen auf einem Lastwagen, der medizinische Versorgungsgüter ins Notkrankenhaus Huoshenshan transportiert Bild: Chinatopix via AP

Als hingen wir in der Luft und unsere Füße berührten den Boden nicht mehr: Ein Bericht von einem, der ausharrt in Wuhan, einer Stadt unter Quarantäne, ohne Organisation und ohne ein Gemeinschaftsgefühl.

          11 Min.

          Für die meisten Einwohner Wuhans kam die Entschuldigung der Provinzregierung, in der von „Schuld und Verantwortung“ die Rede war, zu spät. Sie kam zu einem Zeitpunkt, als die Menschen das Ausmaß der Epidemie erkannt hatten und ihnen klar geworden war, wie lange man die Lage vor der Öffentlichkeit verheimlicht hatte. Der Entschuldigung folgte ein Skandal um die Unfähigkeit des örtlichen Roten Kreuzes, um den Missbrauch medizinischer Hilfe und um wechselseitige Schuldzuweisungen zwischen Regierung und Seuchenbekämpfungszentren, die ihre Verantwortung jeweils auf die anderen abzuwälzen versuchten. Das wirft weitere Fragen über die Legitimation der Regierung und ihre Fähigkeit zur Bewältigung dieser Krise auf.

          Während der Zorn auf die Regierung weiter wächst, beruhigt sich die anfängliche Panik in der Bevölkerung. Geschäfte werden wieder geöffnet, und die tägliche Versorgung ist wieder zu normalen Preisen gewährleistet. In einigen Bezirken hat man provisorische Verkaufsstände aufgestellt, um die Versorgung mit frischen Lebensmitteln und Gemüse sicherzustellen. Das hat jedoch nicht zu erneuertem Vertrauen in die lokale Regierung geführt. Vielmehr schreiben die Einwohner die Verbesserung dem Eingreifen Pekings und der Ankunft der Volksbefreiungsarmee zu.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maskenproduktion von Bewooden und von Jungfeld.

          Deutsche Industrie : Masken für alle!

          Auf absehbare Zeit wird nicht nur in Deutschland der Bedarf an Gesichtsmasken riesig sein. Die deutsche Industrie hat längst reagiert und ist aktiv.
          Ist das erlaubt? Ein Mann und eine Frau auf einer Bank im bayerischen Staffelberg.

          Corona-Regeln : Kleinkrieg um die Parkbank

          Was ist erlaubt in Zeiten des Kontaktverbots? In Sachsen müssen Richter klären, wie weit das Lebensumfeld eines Menschen reicht. Und in Bayern wird diskutiert, ob man sich noch mit einem Buch auf die Bank setzen darf.