https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/tilman-allert-verraet-wie-er-den-weg-in-die-soziologie-fand-18287564.html

So wird man Soziologe : Vom fliegenden Teppich

  • -Aktualisiert am

Die größte Herausforderung fürs Raumverständnis des Vaters: ein Hanomag-Sturm Bild: AKG

Mein Weg in die Soziologie verlief schnurgerade. Er ist die Konsequenz aus der unwahrscheinlichen Lebens- und Liebesgeschichte meiner Eltern. Ein Gastbeitrag.

          8 Min.

          Versetzen wir uns für einen Moment in die Sechzigerjahre des vergangenen Jahrhunderts. „I have a dream“, im August 1963 fand Martin Luther Kings Marsch auf Washington statt. Im November 1963 war Kennedy ermordet worden. Die Sechzigerjahre: Von ersten Konzerten Bob Dylans und Joan Baez hatte ich gehört. Im Sommer 1966 begann das Studium in Freiburg. 1967 während der Semesterferien besuchte ich die Eltern. Unser Vater, Internist, Leiter des Städtischen Krankenhauses, freute sich auf seinen Ruhestand, das erste Enkelkind war geboren. Gute Nachrichten kamen aus Bombay: 1964 war meine ältere Schwester Ursula nach Indien ausgewandert. Auf einem Gruppenleitertreffen in Venedig hatte sie sich verliebt. Sie und mein späterer Schwager waren engagiert in einem Verein für Schüleraustausch. Der nannte sich „Experiment in International Living“. Von „Living“ zu „Loving“, das könnte ein Beatles-Titel sein.

          Auf einem Spaziergang treffen wir Bekannte der Eltern: „Und der Tilman, was studiert der?“ Die Eltern blicken auf den Boden. Ich antworte: „Soziologie“. „Zoologie? Dann kommt er ja ganz nach dem Vater!“

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Weiß, wo es langgehen soll: Wahlsiegerin Giorgia Meloni

          Wegen Gaspreisdeckel : Deutschland steht am Pranger

          Etliche EU-Regierungen sind irritiert über den „Doppelwumms“ aus Berlin. Darf Deutschland sich solche Ausgaben leisten?
          Der österreichische Milliardär Michael Tojner im Jahr 2019 in der Varta-Produktion

          Batteriehersteller : Chaostage bei Varta

          Der Aktienkurs halbiert, der Chef demontiert, der Großaktionär trennt sich zu einem auffälligen Zeitpunkt von Aktien. Beim Batteriehersteller Varta brennt es.